Emmen erhält ein American Football Team

Neben all den schlechten Nachrichten im Zusammenhang mit dem Corona-Virus gibt es auch gute Neuigkeiten aus der Schweizer Footballszene zu notieren. In Emmen wurde vor wenigen Wochen ein neuer Club aus der Taufe gehoben: AFC Dragons. Die Nähe zu Luzern lässt es vermuten: Einige Luzern Lions Akteure gehören zu den Initianten des neuen Vereins. Details zum neuen Team waren vor einigen Tagen in der Luzerner Zeitung zu lesen.

Ehemaliger Hauptsponsor der Lions gründet die Dragons

Einer der Gründer des neuen Vereins ist Jörg Behrendt. Behrendt war mit seiner Firma „The Next Level AG“ viele Jahre Hauptsponsor der Lions. Sein Ausstieg aus „persönlichen und perspektivischen Gründen“ und der Aufbau eines neuen Teams an der Stadtgrenze von Luzern lässt aufhorchen. Behrendt äusserte sich gegenüber der Luzerner Zeitung aber wie folgt: «Ich bin weiterhin Ehrenmitglied, die Lions liegen mir noch immer am Herzen.» 

Der Vorstand der Dragons setzt sich wie folgt zusammen: Präsident Jörg Behrendt, Vizepräsident und Finanzchef ist Marcel Frei, Dominik Felder kümmert sich um die Operations und Eljakim Gogniat um das Marketing. Sammy von Ah, mit dem endzone.ch Kontakt hatte, komplettiert den Vorstand als Beisitzer.
 

Gemeinde Emmen als starker Partner

Sammy von Ah führt denn auch weiter aus: „Wir fünf waren es auch die Mitte 2019 erstmals darüber gesprochen haben, einen eigenen Verein zu gründen. Nach und nach haben weitere Kollegen ihr Interesse angekündigt an diesem Projekt mitzumachen. So haben wir den Verein AFC Dragons gegründet.“ Mit der Gemeinde Emmen hätten sie einen starken Partner an ihrer Seite welcher den Sport gerne fördern möchte. Trainings- und Spielfelder seien bereits zugesagt worden, ebenfalls eine Turnhalle für die kalten und nassen Tage. Als Grundwerte für den Verein nennt Sammy von Ah die Förderung der Sportart und ein freundschaftliches und familiäres Verhältnis im Team. 
 

Ziel NLB und starke Juniorenabteilung

Im Beitrag in der Luzerner Zeitung wie auch im direkten Gespräch mit dem Vorstandsmitglied kommt sofort das Ziel: NLB. Auch wenn sie in der NLC starten müssten, peilen sie den sofortigen Aufstieg in die NLB an. Und sie wollten rasch schon ein Juniorenteam aufbauen, denn die Stadt Emmen wolle gezielt auch den Nachwuchs fördern. Die Juniorenabteilung ist nicht nur wichtig für die Entwicklung des Vereins sondern auch eine zwingende Vorgabe des Verbandes. Und da scheinen die Dragons schon früh investieren zu wollen. Angesichts der knappen Juniorenkader bei den Luzern Lions in den vergangenen Jahren, darf man gespannt sein, ob sich die fehlenden Junioren in Emmen nun eher finden lassen. 
 
Im Zeitungsartikel kommt auch Lions-Präsident Michel Beljean zu Wort und es lässt vermuten, dass sich seine Freude über die Gründung der Dragons in Grenzen hält: Zwei Vereine auf so kleinem Raum seien für eine Randsportart sicher nicht ideal. Trotzdem wünschten die Lions den Dragons eine erfolgreiche Vereinsentwicklung.