Argovia Pirates – Flag Football Spielberichte

6BE6EB34-9A30-42C6-94B9-BC744B5561BA_1_201_a
Letzten Samstag hat die Flag Football Saison 2022 begonnen – und die Mannschaften der Argovia Pirates sind für den ersten Spieltag nach Chur gefahren.

U13

Die U13 startete mit dem Spiel gegen die Gastgeber, die Calanda Broncos, in die neue Saison 2022. Die Nervosität war bei beiden Mannschaften gross, wurde aber von den Broncos schneller überwunden. Die Offense der jungen Piraten kam nur sehr schleppend in Gang, es fehlte noch an der Abstimmung zwischen den Spielern. Und obwohl die Defense über weite Strecken gut aufgestellt war und einige Flags ziehen konnte, wurden bereits kleine Fehler gnadenlos ausgenutzt. So ging es mit einem Zwischenstand von 0:22 in die Halbzeit. Dort konnten die Coaches das Team nochmals einschwören – so standen sie nach der Halbzeit besser und auch offensiv konnten sie neue Akzente setzen. Zwar mussten nochmals Punkte zugelassen werden, es durfte aber auch selber ausgiebig über den ersten selber erzielten Touchdown gejubelt werden, zum Schlussstand von Broncos 7-30 Pirates Nach einer (zu) langen Pause von über 3,5 Stunden wartete im zweiten Spiel ein Team der Renegades aus Zürich auf die Pirates. Gegen diesen Gegner war es in den vergangenen Jahren für die Pirates immer schwierig zu bestehen. Im Vergleich zum ersten Spiel des Tages waren bereits grosse Verbesserungen erkennbar – und so gelang auch das Spiel gegen die Renegades besser. Es konnten mehr Yards erzielt werden, und selbst die Defense durfte sich zwei Interceptions gutschreiben lassen. Das Spielglück war aber nicht auf der Seite der Pirates. Die guten Spielzüge konnten nicht in Punkte umgemünzt werden und die Touchdowns der Gegner waren grösstenteils weniger herausgespielt als vielmehr auf unglückliche Fehler der Pirates zurück zu führen. Das Resultat war dadurch ein deutlich zu hoch ausgefallenes 0:25 zu Gunsten der Renegades.

U16

Die U16 wollte an die guten Resultate des Vorjahres anknüpfen. Der Gegner im ersten Spiel waren die Spartans aus Basel, welche letztes Jahr absolut auf Augenhöhe spielten und im Direktduell erst in letzter Sekunde besiegt werden konnten. Das Ziel der Pirates war, das Spiel dieses Mal nicht so eng werden zu lassen. Nach einem ebenfalls etwas holprigen Start mit je einem Touchdown auf beiden Seiten konnten die Pirates rasch einen Gang zulegen. Sowohl der Offense als auch der Defense (mit einem „Pick 6“) gelangen weitere Punkte zur 21:6 Halbzeitführung. In der zweiten Hälfte ging es mit hohem Tempo und Punkten der Offense und Defense der Pirates weiter. Zwar konnten die Spartans nochmals einen Touchdown erzielen, zwei weitere Touchdowns der Pirates Offense sowie ein zusätzlicher „Pick 6“ der Defense führten zu einem überzeugenden 40:12 Auftaktsieg.
Im zweiten Spiel wartete eines der beiden U16 Teams der Zürich Renegades auf die Pirates. Die Offense der Piraten hatte dabei grosse Anlaufschwierigkeiten, es wollte nicht viel gelingen. Die Renegades nutzen diese Phase aus und konnten ihrerseits punkten. Die Defense, welche über das ganze Spiel gesehen insgesamt 6 Interceptions erzielen konnte, hielt die Pirates in dieser Phase im Spiel und verhinderte einen noch grösseren Rückstand zur Halbzeit. Die Coaches konnten aber reagieren, das Spiel umstellen und in der zweiten Halbzeit deutlich aufdrehen. Sowohl die Defense als auch die Offense konnten punkten und das Spiel letztendlich dank total 7 Touchdowns noch zu einem verdienten 43:25 Erfolg drehen. Während die U13 erst in vier Wochen am 21. Mai in Rafz wieder ins Geschehen eingreift erhält die U16 bereits am 14. Mai in Biel die Chance den guten Saisonauftakt zu bestätigen.

Ultimate

Im ersten Saisonspiel trafen die Flag Footballer der Ultimate Mannschaft (Erwachsenen- Mannschaft) auf die Aemme Buzzards – als Liga-Neuling somit unbekanntes Team. Die Defense startete gut ins Spiel und konnte die gegnerische Offense lange auf dem Platz halten, musste dann aber leider doch im ersten Drive den Touchdown hinnehmen. Auch die Pirates Offense konnte mit einem guten ersten Drive starten und diesen mit dem ersten Saison Touchdown abschliessen. Die erste Halbzeit war dann auch weiterhin sehr ausgeglichen, mit Punkten für beide Teams. In der zweiten Halbzeit konnte sich die Pirates Defense dann deutlich besser auf den Gegner einstellen und es gelangen einige Stopps mehr als noch in den ersten 20 Minuten. Die Offense punktete weiter kontinuierlich und musste nur einen Drive ohne Punkte abgeben. Diese solide Leistung auf beiden Seiten reichte zu einem ungefährdeten 31:20 Sieg im ersten Saisonspiel. Im zweiten Spiel trafen die Ultimate dann auf einen altbekannten Gegner. Die Basel Barbarians kennt man schon aus früheren Begegnungen und aus Saisonvorbereitungsspielen. Insbesondere deren schnelles Laufspiel ist gefürchtet und bereitete den Pirates schon im Freundschaftsspiel vor einigen Wochen Mühe. Die Pirates starteten mit der Defense, welche sehr gut auf den Gegner eingestellt war und konnten im ersten Drive mit einem QB Sack den Gegner in Schach halten. Leider musste dann aber doch, im letzten Versuch, vom Gegner ein Touchdown hingenommen werden. Die Offense eröffnete daraufhin mit einem langen Pass über das ganze Feld, welcher direkt zu den ersten Punkten verwertet werden konnte. Anschliessend war das Spiel bis zur Halbzeit sehr defense-lastig und die Pirates Offense hatte mit Abstimmungsproblemen zu kämpfen. Die Defense hielt aber stand und konnte mit einer Interception kurz vor der Halbzeit den Ball in eine gute Feldposition zurücktragen, welche die Offense in Punkte verwertete. Auch in der zweiten Halbzeit gelangen wenig Punkte. Die Defense hielt gut, musste sich aber doch zweimal von schnellen Laufspielzügen der Barbarians geschlagen geben. Die Offense konnte erneut eine Interception der Defense verwerten und somit konnten die Piraten zur Zweiminuten-Warnung mit 6 Punkten vorlegen. Den Gegnern gelang dann kurz vor Schluss leider der Touchdown zum Ausgleich und mit dem erfolgreichen Extrapunkt die knappe Führung. Die wenigen verbleibenden Sekunden reichten dann nicht mehr um noch einmal zu punkten und so ging ein faires, spannendes Spiel mit nur einem Punkt Unterschied 27:28 verloren. Text: Michael Baumgartner, Teammanager und Headcoach Flag Football Junioren Fotos: Kurt Baumann

Share this post

Review Week 9-2022

Nationalliga A: Basel mit Sieg über Genf Unsere Prognose war richtig: Basel konnte klar gegen Genf gewinnen. Aber wenn man Coach Haas in seiner wöchentlichen

Weiterlesen »

Du möchtest endzone.ch unterstützen?

 

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Oder per Telefon