Argovia Pirates U19 unterliegen in Winterthur

Warriors -vs- Pirates, Bild01 Titelbild
Endlich – Am Samstag hat sie endlich begonnen, die Schweizer Meisterschaft im American Football! Dafür reisten die Pirates U19 bei perfektem Football-Wetter nach Winterthur zu den Warriors U19. Dass dies für beide Mannschaften der erste Ernstkampf in diesem Jahr ist, war schnell zu sehen. Auch augenfällig war, dass die Offseason (also die Zeit zwischen der letzten und der diesjährigen Meisterschaft) durch die coronabedingte Durchführung einer Herbstmeisterschaft 2021 sehr kurz war. Denn dadurch blieb den Coaches und Spielern im Winter nur wenig Zeit, neue Spieler auszubilden und Spielzüge einzustudieren. Denn nur durch die drillmässige, nahezu endlose Wiederholung jedes Ablaufes kann eine Mannschaft die Sicherheit und die Geschwindigkeit erreichen, die für einen erfolgreichen Spielzug notwendig sind. Das braucht Trainingszeit und eine hohe Trainingsbeteiligung jedes einzelnen Spielers – und das war diesen Winter nicht unbedingt möglich. Diese Unsicherheit führte bei den Pirates zu teilweise unnötigen Strafen und, insbesondere in der Offensive, zu Abstimmungsfehlern. So konnten die Warriors dieses hart umkämpfte, faire Spiel trotz eigentlich ausgeglichenem Spielverlauf für sich entscheiden. (Schlussresultat Winterthur Warriors 14 : 6 Argovia Pirates) Text: Argovia Pirates Bilder: Noa Monn Photography

Share this post

Die Zeitenwende im Sportbusiness

Nachhaltigkeit, Energieknappheit und Diversity betreffen auch den professionellen Sport. Diese Themen, sowie die Frage, ob Krypto-Sponsoren und Crowdfunding innovative Finanzierungsquellen sind, werden am 10. und

Weiterlesen »

Du möchtest endzone.ch unterstützen?

 

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Oder per Telefon