Barcelona als nächster ELF Standort bestätigt

123792037_2743528262587055_6579160862731418685_o

In einem Pressecomminique teilt die ELF heute mit, dass neben den bekannten deutschen und polnischen Franchises nun auch ein spanisches Team mit von der Partie sein wird.

Barcelona auf der Wunschliste

ELF Commissioner Patrick Esume drückt seine Freude über die Zusage des spanischen Teams aus. Barcelona sei von Beginn an auf der Wunschliste der Verantwortlichen gestanden. Alle Kriterien hinsichtlich Spielstätten aber auch der wirtschaftlichen Stärken seien gegeben. Barcelona gehörte auch zur NFL Europe, damals mit den Dragons.

Mindestens acht Teams zum Ligastart

Neben den Spaniern stehen in Stuttgart die Scorpions fest, die Ingolstadt Praetorians und die polnische Top-Mannschaft Wroclaw Panthers. Berlin, Hamburg, Frankfurt und Hannover-Hildesheim sind ebenfalls Standorte der Franchises.

Präsentation der Ingolstadt Praetorians

Weiterer Ausbau schreitet voran

Zeljiko Karajica, der CEO der SEH Sports & Entertainment Holding und damit einer der Hauptverantwortlichen hinter der European League of Football führt weiter aus, dass das Interesse am neuen Konstrukt in ganz Europa überwältigend sei. Sie seien in der Lage, weitere Franchises in kürzester Zeit aufzunehmen und zu integrieren. Mittelfristig wollten sie das Ziel von 20 Teams aus verschiedenen europäischen Ländern erreichen.

Share this post

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Lions nehmen Revanche

Von Nico Helfenstein, Luzern Lions – Letzten Sonntag hatten die Luzern Lions die Chance, Revanche zu nehmen für das verlorene Auftaktspiel der laufenden Saison. Zu

Weiterlesen »

Du möchtest endzone.ch unterstützen?

 

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Oder per Telefon