Calanda Broncos NLA Schweizermeister 2021

539a2989-e9dd-44ae-be06-e52b042cb1ac

Die Calanda Broncos bleiben die Nummer 1 in der Schweiz. Im bis zum Schluss spannenden Finale um die Swiss Bowl XXXV gewinnen sie gegen die Bern Grizzlies mit 21:12.

Im Vorfeld zu diesem Spiel gab es eigentlich vorherrschende Meinungen: Die einen Beobachter waren der Ansicht, dass dieses Spiel bereits in der Halbzeit entschieden sein würde: zu Gunsten der Broncos. Die anderen Footballfans waren überzeugt, dass die Bern Grizzlies mit einem Überraschungscoup das Spiel für sich entscheiden könnten. Es wurde etwas zwischendurch. Sieger sollten die Calanda Broncos werden, die Grizzlies aber hielten bärenstark dagegen. So stark, dass sie die Broncos im ersten Viertel komplett neutralisieren konnten. Die Berner Verteidigung schaffte es, die Bündner Angriffe immer wieder zurück zu drängen. Gleichzeitig blieb aber auch die Berner Offense Punkte schuldig – so stand es nach dem ersten Viertel 0:0. Um diese Blockade lösen zu können nutzte der Bündner Coach Buffum mal wieder einen seiner Trickspielzüge: Mit einem Flea Flicker überraschten sie die Berner Defense und gingen mit 7:0 in Führung. Davon angestachelt übernahm der Berner Quarterback Evans im Gegenzug die Verantwortung und glich nach Touchdowns zum 7:6 aus (Extrapunkt misslang).

Flea Flicker

Noch vor der Halbzeit konnten die Bündner den Vorsprung auf 9 Punkte ausbauen. Nach einem sehr langen Drive über das gesamte Feld konnte Runningback Erik Rageth in einem kurzen 1-Yard-Run einen weiteren Touchdown erzielen. Buffum liess für 2 Zusatzpunkte aufstellen um den Vorsprung entsprechend auf die erwähnten 9 Punkte zu bringen. Dass jeder Punkt in einem solchen von den Defenses dominierten Endspiel zählen würde, war klar. Nach den ersten beiden Vierteln konnte man kein Punkte-Feuerwerk erwarten.

Broncos behalten Kontrolle

Und so war es auch. Im dritten Viertel konnten die Bündner nicht nur die Uhr sondern auch die Grizzlies kontrollieren und am Schluss noch einen weiteren Touchdown zum 21:6 drauflegen. Die Vorentscheidung? Nein. Denn so stark der Bündner Kicker über die ganze Saison war – gefühlt keinen der Extrapunkte ging daneben – so schlecht war die Umsetzung bei einem Field Goal Versuch kurz nach dem Start ins letzte Viertel. Der Kick wurde geblockt und tatsächlich von den Bern Grizzlies zum Anschlusstouchdown in die Endzone der Broncos getragen. Geblockte Field Goals gibt es doch immer wieder, dass daraus jedoch ein Touchdown für die verteidigende Mannschaft entsteht ist eher selten. So kam etwa 5 Minuten vor Spielende noch einmal Spannung auf. Schlussendlich aber behielten die Broncos die Nase vorn und sie konnten das Spiel locker über die Runden bringen. Damit werden die Bündner zum vierten Mal in Folge Schweizer Meister.

Blocked Field Goal mit anschliessendem Touchdown durch Grizzlies

Komplettes Spiel im Re-Live

 

Zufriedener Vereinspräsident, MVP und Pokalübergabe

 

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Maxwell Gray (@alldaymaxwellgray)

Share this post

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Du möchtest endzone.ch unterstützen?

 

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Oder per Telefon