Calanda versenkt die Seahawks – Zürich chancenlos in Winterthur. Die Woche 4 im Überblick

bcf0bee4-d39b-41d0-a34e-f23590c694b5

Calanda Broncos lassen Geneva Seahawks keine Chance

Im Swiss Bowl 2019 standen sich diese beiden Mannschaften gegenüber. Während die Bündner im Herbst zumindest im Fall Cup mitgespielt haben, blieben die Genfer diesem Wettbewerb fern und verpassten wie die Grizzlies ein Football-Jahr. Wenn man den Gerüchten glauben durfte, haben die Genfer den Saisonausfall in Frankreich genutzt um gezielte Verstärkungen zu verpflichten. So wurden die Seahawks in verschiedenen Diskussionen als eines der Top-3-Teams der Liga gehandelt. Doch gegen das eingespielte Bündner Team blieben die Seahawks deutlich hinter den Erwartungen zurück. Sie hatten zu keinem Zeitpunkt reelle Chancen dieses Spiel für sich zu entscheiden und mussten zusehen, wie das Skore höher und höher kletterte. Die Broncos spulten einen bunten Mix aus Run und Pass-Spielzügen runter und zermürbten die Genfer Defense. Die Genfer Offense schien inexistent. Wie schon vor zwei Jahren endete das Spiel mit einem 31:0 Sieg für die Broncos. Den ausführlichen Spielbericht gibt es auf GRHeute

Einen Tag nach der klaren Niederlage wurde ausserdem bekannt, dass der Genfer Head Coach Larry Legault spätestens auf nächste Saison zurück zu den Thonon Black Panthers wechseln wird. Sicherlich auch nicht die beste Ausgangslage für die Genfer Organisation. Mehr dazu.

Winterthur Warriors mit einem historischen Kantersieg über die Renegades

Bereits am Samstag empfingen die Winterthur Warriors die Kantonsrivalen Zurich Renegades. Nach dem Aufstieg der Stadtzürcher nach der Saison 2019 freute man sich in beiden Lagern auf das nächste Kantonalderby. Es dauerte bis 2021… Und die Warriors drückten dem Spiel ihren Stempel auf. Von Beginn an spielten die Winterthurer die Zürcher an die Wand. Es dauerte nur wenige Minuten bis die Warriors offiziell die ersten Punkte der Saison erzielen konnten. Danach drückten die Warriors aufs Tempo und erhöhten bis zur Halbzeit auf 30:0. Dann aber forderte die Hitze ihren Tribut und beide Teams zeigten gewisse Ermüdungserscheinungen. Die letzten Punkte des Spiels holten sich die Warriors via Safety als der Zürcher Ballträger in der eigenen Endzone zu Boden musste. Weitere Details sowie das Re-Live des Spiels auf warriors.ch. Sicherlich erschwerend für die Gäste aus Zürich war der frühe Ausfall ihres Quarterbacks sowie dessen Ersatzmann. Auf Winterthurer Seite war man mit dem Resultat zufrieden – nicht aber wie man die zweite Halbzeit ausspielte. Am Samstag kommt es dann zum Gipfeltreffen mit den Calanda Broncos, ebenfalls auf dem Deutweg.  

Bern schlägt Basel Sekunden vor Schluss

In Basel spielte sich offenbar ein wahrer Krimi ab. Die Basel Gladiators führten bis kurz vor Schluss mit 22:21 ehe die Berner ein Field Goal zum 22:24 Schlussstand versenken konnten – das konnte man aus den Social Media entnehmen. Leider gibt es vom Spiel bislang weder Berichte noch Highlight Tapes aus Hudl. 

U19: Zürich unbeschadet an der Spitze, dahinter Basel und Calanda

Bereits jetzt zeigen sich schon starke Unterschiede in den Stärken der Nachwuchsteams. Während die Zurich Renegades, die Basel Gladiators und die Calanda Broncos ohne Verlustpunkt an der Tabellenspitze stehen müssen die anderen 6 Mannschaften einen negativen oder zumindest ausgeglichenen Record hinnehmen. Für die Bears aus St. Gallen ist besonders bitter, dass sie aus bereits vier Spielen keinen Sieg verbuchen konnten. 

Du möchtest endzone.ch unterstützen?

 

Share this post

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Du möchtest endzone.ch unterstützen?

 

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Oder per Telefon