Titel Nr. 10 für die Calanda Broncos

Die Calanda Broncos gewinnen ein sehr einseitiges Spiel die Geneva Seahawks mit 31:0.

Noch vor dem Spiel sorgten die Calanda Broncos als Organisatoren für die erste Überraschung. Per Helikopter wurde Stargast Roman Motzkus ins Stadion geflogen. Zusammen mit Daniel Mahrer, dem ehemaligen Skirennfahrer, überbrachten sie den Gameball.

Der verdiente Sieg vor über 1300 Zuschauern war das Resultat des Zusammenspiels der sehr dominant aufspielenden Offense und einer fehlerlosen Defense. Beide Teams spielten sehr fair und auf einem technisch hohen Level. Die Broncos aber waren die klar bessere Mannschaft und auf allen Positionen überlegen. Unter anderem auch wieder die beiden Amerikaner Conner Manning und Max Gray.

Conner Manning, Quarterback
Max Gray

Quarterback Manning erzielte die ersten Punkte des Spiels und bediente danach abwechselnd seine Receiver. Lukas Lütscher war einer dieser Receiver, der danach zum MVP gewählt wurde.

Lukas Lütscher, MVP

«Die Broncos agierten ruhiger, passten punktgenau, fingen alle Bälle. Die Seahawks hätten ihre Chancen gehabt, spielten aber etwas zu aggressiv und nutzten ihre Chancen nicht», so der Stargast Roman Motzkus, Moderator bei ran Sat1 im Interview zur Halbzeit.

TV-Moderator Roman Motzkus überreicht die Medaillen

Coach Buffum zeigte sich nach dem Spiel sehr zufrieden. Sein Gegenüber, Larry Legault meinte ernüchtert: „Wir sind die Zweitbesten der Schweiz, aber wir haben noch einen weiten Weg zu gehen um zu den Broncos aufschliessen zu können.“

Coach Buffum, 2. von links

Die Broncos holten sich damit den Threepeat, also die dritte Meisterschaft in Folge und den zehnten Titel insgesamt.

Three-Peat