Ein Instagram-Post mit weitreichenden Folgen

In der öffentlichen Facebook Gruppe „American Football Community Switzerland“ werden Themen, welche die wachsende Community beschäftigen, diskutiert. Vor wenigen Tagen ist eine Diskussion entbrannt, weshalb die Regular Season der NLC Westgruppe bereits abgeschlossen sei, während in der Ost-Gruppe weitere Spieltage geplant wären. Ursprung dieser Diskussion war eine Story, die von einem User mit Namen „nfl.switzerland“ auf Instagram gepostet wurde. Besagter Inhalt wurde in der Folge als Screenshot in der American Football Community nochmals gepostet – und diskutiert.

Screenshot Facebook Gruppe "American Football Community Switzerland"

Diskussion mit Nebengeräuschen

Im Verlauf des schriftlichen Schlagabtausches haben sich Vertreter verschiedener Vereine sowie auch von Seiten des Verbandes zu Wort gemeldet. Irgendwann wurde auch das „Protokoll der Delegiertenversammlung vom 1. Dezember 2018“ thematisiert. Dieses Protokoll ist insofern wichtig, als dass grundsätzlich alle Regeländerungen, welche von der Delegiertenversammlung beschlossen wurden, auf diesem Weg den Vereinen, Referees und weiteren Empfängergruppen bekannt gegeben werden sollten.

endzone.ch hat diese Forums-Diskussion zum Anlass genommen, um mittels einer offiziellen Anfrage an den SAFV möglichst Antworten zur Situation der NLC zu erhalten. Deshalb wurde eine Anfrage an Jens Urben, technischer Direktor und Christian Jungen, Verbandssekretär, gerichtet. Beantwortet wurden die Fragen schlussendlich von Jens Urben.

Auf die Frage, weshalb in der West-Division nur halb soviele Spiele durchgeführt würden als in der Ost-Gruppe, holte Urben ein wenig aus:

„Kurz und knapp: der verspätete Rückzug der SFU Phénix (Anm. d. Redaktion: endzone.ch hat hier berichtet) und die Tatsache, dass der Spielplan zu diesem Zeitpunkt bereits veröffentlicht war. Ergo wurden die Spiele der SFU Phénix gem. Reglement als Forfait gewertet. Ferner fehlen den verbleibenden Teams zwei Spiele. Ohne zu sehr ins Details zu gehen: Es gibt eine Abhängigkeit der Veröffentlichung des Spielplans, dem Rückzug einer Mannschaft (diese Saison waren es – wie bereits erwähnt – drei) (Anm. der Redaktion: Chur Lumberjacks und Hohenems Blue Devils waren die anderen zwei Teams) und der Tatsache, dass ein neuer Spielplan nicht erstellt wird, da somit den zurückziehenden Teams de facto eine „carte blanche“ ausgestellt wird. (Sie nicht mehr in Regress genommen werden können). Die betroffenen Teams wurden meinerseits über diesen Umstand vor Saisonbeginn informiert.“

(Anm. der Redaktion: Die Tatsache, dass Partien forfait gewertet werden, lässt sich am 03. Juni 2019 aus der auf der offiziellen SAFV-Website publizierten Spielpläne nicht ablesen.)

Daraus lässt sich schliessen, dass die Regular Season in der West-Gruppe tatsächlich mit nur 5 gespielten Partien pro Team als abgeschlossen gilt?

Diese Frage wurde so nicht beantwortet, aber Urben führte weiter aus: „Die NLC West Gruppe war eine Notlösung, nachdem in den Monaten Januar und Februar erst die Hohenems Blue Devils, danach die Lumberjacks Chur und schlussendlich SFU Phénix zurückzogen. Der ursprüngliche Plan sah vor, drei Divisionen mit je fünf Teams zu spielen. Nach den (teils kurzfristigen Rückzügen) der erstgenannten und der Veröffentlichung des Spielplans zogen sich Mitte Februar SFU Phénix zurück.“

Auf die Frage, ob es Playoffs in der NLC geben würde antwortete Urben:

„Es finden folgende Playoff Paarungen statt: 1. vs. 4. und 2. vs. 3. – die jeweiligen Sieger stehen sich dann im „Division“ Finale gegenüber und ermitteln den Division Champion, welcher dann wiederum gegen den Overall 1st Seed der Ost Gruppe um die Liga C Championship (und die damit verbundenen Relegationsrechte) spielt.“Weiter ergänzt Jens Urben, dass es eine Relegationsrunde geben werde in welcher der sportliche Auf- und Absteiger ermittelt würde. Die Daten für die Playoff-Paarungen würden so rasch als möglich kommuniziert, schliesst Urben ab.

Folglich dürfte es nun in der West-Gruppe weitere Spiele unter den Rängen 1 – 4 geben. Somit ist die Aussage des Posts von nfl.switzerland, dass die Saison nach nur 5 Spielen vorbei sei nur bedingt zutreffend – nämlich für die beiden Teams, welche auf Rang 5 und Rang 6 liegen. Die Behauptung, dass man die Rückrunde vergessen hätte, kann weder bestätigt noch widerlegt werden.

Sicht des SAFV Präsidenten

Bereits am Vormittag nahm SAFV Präsident Glenn Chase im Video-Blog von GRHeute zur Thematik der NLC Stellung.

Das Protokoll wurde versandt

Das eingangs erwähnte Protokoll wurde am 1. Juni 2019 an die Delegierten versandt und liegt den Vereinen zur inhaltlichen Prüfung vor.