Die NFL kommt nach Deutschland

nfl_germany_canva

Wie die National Football League heute bestätigt, sind drei deutsche Städte im Gespräch, Spiele der NFL Regular Season in Deutschland auszutragen. Die NFL sucht die geeignete Partnerstadt in unserem nördlichen Nachbarland um eine Ausweitung der internationalen Serie nach Kontinentaleuropa möglich zu machen. Seit 2007 wurden bereits 29 Spiele in London ausgetragen. Kommenden Sonntag wird wieder Tottenham der Austragungsort sein.

Nach einer ersten Phase, in der mehrere Städte ihr Interesse bekundet haben, wurden Düsseldorf, Frankfurt und München eingeladen, in die „Kandidatenphase“ des Prozesses einzutreten. Diese Städte werden nun an weitergehenden Gesprächen über die Austragung von Spielen in Deutschland teilnehmen.

„Spiele der regulären Saison sind ein wichtiger Teil der Weiterentwicklung unserer deutschen Fangemeinde, indem sie mehr Begeisterung für den Sport und mehr Verbindungen zu Fans und Gemeinden schaffen“, sagte Brett Gosper, der Verantwortliche für die NFL in Europa und Grossbritannien. Und weiter: „Das starke Interesse, das wir von deutschen Städten erhalten haben, unterstreicht, was für eine fantastische Gelegenheit dies für einen Gastgeber ist, angefangen von den bedeutenden wirtschaftlichen Vorteilen und der globalen Präsenz bis hin zu der Chance, ein Knotenpunkt für das Wachstum des NFL-Fan-Engagements, der Gemeinschaft und der Basisaktivitäten zu werden. Wir wollen nicht nur ein Stadion finden, das der Logistik eines NFL-Spiels gewachsen ist, sondern auch mit einem Ausrichterkonsortium zusammenarbeiten, das sich aus lokalen und regionalen Behörden, Stadioneigentümern, lokalen Interessengruppen und potenziellen kommerziellen Partnern zusammensetzt. Wir wollen, dass dies eine langfristige Partnerschaft ist.“

Die NFL hat in den vergangenen Jahren ein starkes Zuschauerwachstum in Deutschland verzeichnet, wo sie inzwischen 19 Millionen Fans hat. Die wöchentlichen NFL-Fernsehzuschauerzahlen bei den Sendern ProSieben und DAZN sind seit 2017 jährlich um mehr als 20 Prozent gestiegen. Millionen von Fans schalteten im Februar den Super Bowl LV ein, was die dritte Saison in Folge mit einer Rekordzahl an deutschen Super Bowl-Zuschauern war. Deutschland ist ein führender Markt außerhalb Nordamerikas für NFL-Shop-Verkäufe, Fantasy-Football-Teilnahme und Verkäufe des Madden NFL-Videogames.

In Deutschland geborene Spieler gewinnen in der NFL zunehmend an Bedeutung. So wird Fullback Jakob Johnson in der Saison 2020 Stammspieler bei den New England Patriots, und mit David Bada (Washington) und Aaron Donkor (Seattle Seahawks) sind derzeit zwei weitere Deutsche im Rahmen des International Player Pathway Programms in der NFL. In den letzten Jahren gewann Sebastian Vollmer zwei Super Bowls (XLIX und LI) als Teil der Offensive Line der Patriots, die Quarterback Tom Brady schützte, während Björn Werner von den Indianapolis Colts in der ersten Runde des NFL Draft 2013 gedraftet wurde.

Source: NFL Pressemitteilung

Bildquelle: Montage, Canva

Share this post

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Du möchtest endzone.ch unterstützen?

 

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Oder per Telefon