Playoffs!

Die Regular Season der U16-Liga 2019 ist abgeschlossen und die Playoff-Paarungen stehen fest. Am Wochenende geht es bereits weiter.

Genf und Zürich an der Spitze

Mit 6:0 Siegen stehen die Geneva Seahawks zusammen mit den Zurich Renegades an der Spitze der Tabelle. Die Genfer weisen das deutlich bessere Punkteverhältnis als die Zürcher auf – daher belegen die Westschweizer den 1. Platz und treffen in ihrem Viertelfinale auf die Spielgemeinschaft der Luzern Lions und Langenthal Invaders. Die Zürcher laden zum Duell gegen die Bern Grizzlies.

Im dritten Spiel empfangen die Basel Gladiators die Bienna Jets. Basel hat nur das Spiel gegen die Zurich Renegades verloren – Biel konnte nur gegen die Bern Grizzlies gewinnen.

Zwei-Klassen-Gesellschaft

Allgemein fällt auf, dass die Ränge 6 – 8 alle nur 1 Spiel gewinnen konnten. Die Fünftplatzierten Thun Tigers haben bereits einen ausgeglichenen 3:3 Record und treffen auswärts auf die Calanda Broncos (4:2). Die Unterschiede zwischen der oberen und unteren Tabellenhälfte sind gross – entsprechend dürften auch die Favoritenrollen verteilt sein.

Die Verlierer

Als grosse Verlierer verpassen ausgerechnet die Titelverteidiger Winterthur Warriors die Runde der letzten 8. Ohne einen einzigen Sieg und mit einer enttäuschenden 54:270 Punkte-Bilanz scheiden die Warriors bereits in der Hauptrunde aus. Es ist nicht das erste Mal, dass die Warriors nach einem Titelgewinn abstürzen. Dieses Phänomen kennen andere Teams auch. Insbesondere dann, wenn die Mehrheit der Spieler von der U16 in die U19 Kategorie aufsteigen konnte und nun das Gros der Mannschaft aus Rookies besteht.