Eine Lehrstunde für die frisch aufgestiegenen Pirates U19

Argovia Pirates U19 (Bild: Carol Valentino)

Eine Woche nach dem Sieg gegen Basel war die Motivation bei den Spielern und den Coaches hoch. Doch die Tigers aus Thun sind eine der besseren Mannschaften der U19 Elite League – somit war von Anfang an klar, dass ein Sieg eher unwahrscheinlich ist. Aber als neues Team in der U19 Elite League (die höchste Liga im Schweizer American Football für U19 Mannschaften) darf man sich nicht verstecken. Zudem sind die beiden Mannschaften im Rahmen eines Daycamps bereits in der Saisonvorbereitung aufeinandergetroffen – dort waren gute Ansätze beider Teams erkennbar.

Bei Spielbeginn mussten die Pirates zuerst ihren Rhythmus finden – während Thun schon von der ersten Sekunde an startklar war. Dadurch konnte Thun bereits früh in Führung gehen. Die Offensive der Pirates kam auch danach noch nicht richtig in Schwung (was auch an der Trainingsbeteiligung während den Frühlingsferien liegen kann) und wurde zudem durch einige Strafen wieder zurückgeworfen. Die Defense startete besser in das Spiel und konnte die Tigers einige Male stoppen. Turnovers wurden leider keine produziert, denn individuelle Fehler oder Missverständnisse und Abstimmungsfehler verhinderten dies. Im zweiten Viertel gelang den Pirates der einzige Touchdown von diesem Spiel, ein Pass bei dem alles stimmte und die Geschwindigkeit des Receivers haben zum Erfolg geführt.

Nach der Pause startete Thun mit Ballbesitz – und ab dann waren sie fast nicht mehr zu stoppen. Die Pirates konnten sich noch einmal in die Red Zone der Tigers spielen, aber erneut verhinderten individuelle Fehler den krönenden Touchddown. Obwohl noch ein paar Spieler verletzungsbedingt ausfielen (und das Kader am Oster Montag ohnehin schon klein war), gaben die restlichen Spieler nicht auf und kämpften bis zum Schluss.

Bis zum nächsten Spiel vom 30.04.2022 in Tortuga (Sportanlage Suhrenmatte, Zopfweg 23, 5033 Buchs) gilt es nun, sich von diesem Spiel zu erholen sowie die gemachten Fehler zu korrigieren.

Schlussstand: Thun Tigers 52:7 Argovia Pirates

Text: Micha Meier, Argovia Pirates

Bild: Carol Valentino

Share this post

Die Zeitenwende im Sportbusiness

Nachhaltigkeit, Energieknappheit und Diversity betreffen auch den professionellen Sport. Diese Themen, sowie die Frage, ob Krypto-Sponsoren und Crowdfunding innovative Finanzierungsquellen sind, werden am 10. und

Weiterlesen »

Du möchtest endzone.ch unterstützen?

 

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Oder per Telefon