ADVERTISEMENT

Galaxy auf Erfolgskurs

frankfurtgalaxy

Galaxy bleibt in der erfolgsspur...

Mit dem sechsten Sieg in Folge brachte die Auswärtspartie in Paris erneut einen umkämpften 23:21 (6:0; 7:6; 0:7; 10:8)-Erfolg in letzter Sekunde.

...und dies trotz einem dramatischen Spiel!

Die ereignisarme erste Hälfte sah Frankfurt deutlich vorn, Reece Horne verbuchte früh einen Touchdown, während der mögliche Zusatzpunkt nicht genutzt werden konnte. Sein stürmendes Pendant Nico Strahmann erhöhte noch im zweiten Quarter auf 12:0. Kicker Ryan Rimmler gelang dieses Mal der PAT zum 13:0. Paris konterte fast im Gegenzug, so dass es mit einem 13:6 für die Men-in-Purple in die Pause ging.

Die Erholung schien den Franzosen besser bekommen zu sein, sie übernahmen nun das Heft des Handelns, der Angriff der Hessen blieb ohne gute Ideen sehr blass. Die Konsequenz war Ausgleich zum 13:13, Frankfurt blieb fast 35 Minuten ohne Punktgewinn. Die überflüssigen Nickligkeiten in der Partie häuften sich. Galaxy hatte sogar ein zweites Down mit 38 Yard durch Strafen zu überbrücken und verlor seinen französischen Linebacker Wael Nasri nach einem weiteren persönlichen Vergehen. Wide Receiver Lorenz Regler stellte den Sport wieder in den Vordergrund. Sein Touchdown (PAT Rimmler) zeigte danach ein 20:13 auf dem Scoreboard. Doch die Musketiere riskierten alles und schafften knapp zwei Minute vor dem Ende mit einem Touchdown und einer Two-Point-Conversion die erneute Führung zum 21:20.

Vier Sekunden vor dem Abpfiff erreichte Galaxy die Hälfte der Gastgeber, aus 51 Yard-Entfernung aber eine schier unlösbare Aufgabe für ein Fieldgoal. „Wir kennen Wege um zu gewinnen“, hatte Thomas Kösling vor einer Woche beim last-second-Sieg seiner Mannen über Hamburg gesagt. Sein Endlosvertrauen in das lila Team zahlte sich wieder einmal aus. Rimmler behielt die Nerven und traf mit seinem Versuch den Nerv der Musketiere, die fassungslos den Endstand von 23:21 für Frankfurt mitansehen mussten.

Für Galaxy mit nun 6:1-Siegen im Klassement bedeutete das ein Riesenschritt in Richtung Playoffs, für den Neuling aus der Seine-Metropole mit 2:6 wohl das Ende aller Meisterträume im ersten Jahr.

Ein zufriedener Chefcoach Kösling sprach ein großes Kompliment aus:

„Paris hat uns alles abverlangt, aber wir haben dagegengehalten, den Weg zum Erfolg gefunden!“

Source: Pressemeldung Frankfurt Galaxy
Video credit: ELF

Highlights ELF

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Tickets

Affiliate Links: endzone.ch kann durch Affiliate Links Provisionen für vermittelte Tickets erhalten. Diese Provisionen trägt das Ticketing-Unternehmen, für Käufer bleibt der Preis gleich. Danke für die Unterstützung.

ADVERTISEMENT

Share this post

Offizielles Statement der ELF

Am ersten Saisonspiel der Helvetic Mercenaries wurde anstelle der spanischen Nationalhymne eine Hymne mit Text abgespielt. Dabei handelte es sich um eine falsche Fassung. Die Liga hat eine Untersuchung eingeleitet, verzichtet aber auf Sanktionen gegen die Mercenaries. Nachfolgend die

Weiterlesen »

Broncos holen sich frühzeitig die Playoff-Qualifikation

In einem abwechslungsreichen Spiel haben die Calanda Broncos den Spitzenkampf bei den Zürich Renegades mit 42:35 (14:0, 7:14, 0:14, 21:7) gewonnen. Damit haben die Bündner die Playoff-Qualifikation in der Schweizer Meisterschaft bereits geschafft. Im ersten Viertel dominierten die Bündner

Weiterlesen »

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Oder per Telefon