Guards kooperieren mit den Emmen Dragons

302252214_2181067008738235_7281863473270130781_n

Spannende News zum sonntäglichen Frühstück: Die Helvetic Guards und die Emmen Dragons gehen eine Kooperation ein.

„Wir arbeiten mit den Dragons zusammen, um American Football in der Schweiz insgesamt zu fördern.“ Und weiter: „Die Dragons sind ein junges, ambitioniertes Team, das sich auf die Jugend- und Spielerentwicklung fokussiert und daher der perfekte Partner ist, um das Know-How und die Erfahrung unseres Coaching Staffs weiterzugeben“.

In der Schweiz könnte funktionieren was in Deutschland nicht sein darf?

Was in Deutschland bislang so gut wie gar nicht funktioniert oder gar unterbunden wurde, soll in der Schweiz von Anfang an funktionieren. Ein lokales Team, das direkt mit dem ELF Team zusammen arbeitet. Wie Guards-Geschäftsführer auf Anfrage bestätigt, geht es natürlich auch darum, Infrastruktur und Material zu teilen. Aber eben auch den Wissenstransfer zu ermöglichen. Und damit wird auch klar, dass die Guards in der Region Emmen trainieren werden.

Bei den Dragons Emmen wird man sich sehr freuen. Es ist aber zu erwarten, dass sich die Stimmungslage bei den Luzern Lions anders darstellen könnte. Der Konkurrent, welcher momentan noch eine Liga tiefer eingestuft ist, dürfte angesichts der Aussichten mit einem ELF Team kooperieren zu können, für neue Mitglieder attraktiv sein und hat alle Chancen, in die NLB aufzusteigen. Wir bleiben dran!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Helvetic Guards (@helveticguards)

 

Share this post

Die Zeitenwende im Sportbusiness

Nachhaltigkeit, Energieknappheit und Diversity betreffen auch den professionellen Sport. Diese Themen, sowie die Frage, ob Krypto-Sponsoren und Crowdfunding innovative Finanzierungsquellen sind, werden am 10. und

Weiterlesen »

Du möchtest endzone.ch unterstützen?

 

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Oder per Telefon