Jets verlieren gegen die Invaders

DSC4488

Die Jets waren zu Gast bei den Invaders in Langenthal, mit der Hoffnung, die deutliche Niederlage des Vorjahres von 42:7 zu vermeiden und ihre Saisonbilanz auf 2:2 zu verbessern. Die Invaders erwischten jedoch einen starken Start, erzielten gleich im ersten Drive einen Touchdown und konvertierten den anschließenden Kick zur frühen 7:0 Führung. Trotz einiger guter Spielzüge der Jets-Offense blieben Punkte in der ersten Halbzeit aus, während Passverluste die Invaders in gute Feldpositionen brachten. Die Verteidigung der Jets leistete sich zudem kostspielige Fehler im Tackling, was den Invaders erlaubte, ihre Führung bis zur Pause auf 22:0 auszubauen. Besonders hervorzuheben ist der agile amerikanische Quarterback der Invaders, der auch ohne offene Anspielstationen Raumgewinne erzielte.

In der zweiten Halbzeit zeigten die Jets eine verbesserte Leistung. Zwei Turnovers, eine Fumble Recovery durch Chris Vonlanthen und eine Interception durch Samuel Friedli, brachten den Ball zurück in den Besitz der Jets. Dennoch gelang es ihnen weiterhin nicht, daraus Punkte zu machen. Die Invaders setzten hingegen ihren Erfolg fort und erhöhten durch einen langen Drive auf 29:0.

Erst im letzten Viertel kam die Offense der Jets in Schwung, allerdings zu spät, um das Spiel noch zu drehen. Sie erzielten zwei lange Pässe auf Vuille und Friedli, gefolgt von einem Touchdown durch Andrej Kubacki. Nach einem weiteren erfolgreichen Kickoff, der die Invaders tief in ihrer eigenen Spielhälfte starten ließ, nutzte die Jets-Defense den Druck und Samuel Friedli gelang seine zweite Interception des Spiels. Die Offense nutzte die Gelegenheit und schloss den folgenden Drive mit einem Touchdown-Pass auf Luca Wyss und einem erfolgreichen PAT ab, was das Endergebnis auf 29:14 korrigierte.

Obwohl die Jets das Spiel bereits in der ersten Halbzeit verloren hatten und ihre Leistungssteigerung zu spät kam, war das letzte Viertel ein positives Zeichen. Sie planen, diesen Schwung ins nächste Heimspiel gegen die Schaffhausen Sharks am Pfingstmontag, den 20. Mai, mitzunehmen.

Quelle: Bienna Jets
Bildquelle: zVfg Bienna Jets

NLB Tabelle

Letzte Spiele

Die Sea Devils bekommen eine eigene Hymne

Hits auch abseits des Spielfelds! Während sich die Hamburg Sea Devils auf ihr erstes Auswärtsspiel der neuen Saison der European League of Football vorbereiten, sorgt der neue Song von Lorena in Zusammenarbeit mit der nördlichsten Franchise für große Vorfreude.

Weiterlesen »

Raiders Tirol sichern sich Star-Kicker

Darragh Leader, ehemaliger Rugby-Profi und Teilnehmer des NFL International Player Pathway Programms, schließt sich den Raiders Tirol an. Der gebürtige Ire beginnt damit seine aktive Football-Karriere und wird als Homegrown-Player bezeichnet. Der talentierteste Kicker im Rugby Leader gilt als

Weiterlesen »

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Oder per Telefon