ADVERTISEMENT

Max Paatz verlässt Sea Devils in Richtung Rhein Fire!

Max Paatz by Jonas Wicker landscape

Pressemitteilung Hamburg Sea Devils

Hamburg Sea Devils verabschieden Max Paatz! General Manager wechselt zu Rhein Fire

In Hamburg sagt man Tschüss! General Manager Max Paatz verlässt zum Saisonende die Hamburg Sea Devils und kehrt in seine alte Heimat nach Nordrhein-Westfalen zurück. Der 47-Jährige wird ab dem 1. Oktober die Geschäftsführung des Western Conference-Rivalen Rhein Fire übernehmen. Zeitnah will man die vakanten Posten des Head Coaches und des General Managers bei den „Seeteufeln“ neu besetzen, um das gelegte Fundament für die kommenden Spielzeiten optimal zu nutzen.

Max Paatz: „Die letzten 20 Jahre war Norddeutschland mein Zuhause. Doch nun ist es Zeit für mich in die Heimat zurückzukehren. Hamburg zu verlassen, fühlt sich offen gesprochen noch komisch an, aber ich weiß, dass in Düsseldorf eine spannende Aufgabe auf mich wartet. Wir haben in den letzten 3 Jahren gemeinsam hier Großartiges erreicht und Hamburg wieder zu einer festen Größe im europäischen Football gemacht. Dafür gebührt den Spielern, Coaches, unserem unglaublich engagierten Staff, den tollen Kollegen im Office sowie den sensationellen Fans der Sea Devils der größte Dank. Danke 040! Wir sehen uns.“

Max Paatz, aufgewachsen im nordrhein-westfälischen Kleve, war drei Jahren für die Geschicke im Front Office der Hanseaten verantwortlich. Er führte die Sea Devils nach Gründung der European League of Football zu zwei aufeinanderfolgenden Finalteilnahmen in den Jahren 2021 und 2022. In der vergangenen Spielzeit konnte man mit einem 4-8 Record jedoch nicht zufrieden sein. In der Vergangenheit war Paatz bereits als Football Operations Assistant für das NFL Europe Franchise Rhein Fire tätig.

Die Hamburg Sea Devils danken Max Paatz für die Leistung als General Manager, in den letzten drei Jahren sportlich sowie wirtschaftlich eine starke Grundlage für die Zukunft geschaffen zu haben.

Quelle: Pressmitteilung Hamburg Sea Devils
Foto: Jonas Wicker

Share this post

Stellungnahme der Mercenaries zu den Vorwürfen von Val Gunn

Das heute publizierte Statement des ehemaligen Mercenaries Coach Val Gunn wirft Wellen. Weit über die Landesgrenzen hinaus zeigt man sich betroffen, teilweise gibt es „bestätigende“ Kommentare aber es gibt anscheinend auch zahlreiche Gegenmeinungen. Die wahrscheinlich entscheidende Äusserung kommt vom

Weiterlesen »

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Oder per Telefon