NLA

Bern Grizzlies zeigen ihre Krallen und bringen die Bündner Pferde in Bedrängnis

Im letzten Spiel der Saison in der Regular Season der NLA standen sich noch einmal die Grizzlies und die Broncos gegenüber. Zur Halbzeit führten die Grizzlies mit 3:0 nach einem Field Goal. Und auch in der zweiten Halbzeit behielten die Berner die Nase vorn – bis kurz vor Schluss die Broncos trotzdem noch den Sieg holen konnten. Damit beenden die Berner die Saison mit einem 6:4 Record auf Platz 3. Die Calanda Broncos liegen 9:1 auf Platz 1 und empfangen am Samstag die Basel Gladiators.



NLB

Nachtragsspiel Thun vs. Argovia

Das Nachtragsspiel in Thun zwischen den Tigers und den Pirates war eine klare Sache für die Gastgeber. 34:9 fertigten sie die Aargauer ab und unterstrichen ihren Anspruch auf eine Top-Platzierung in der NLB. Mit dem 6:4 Record liegen sie einen Sieg vor den Bienna Jets und den Pirates aber auch klar distanziert von Zürchern mit ihrer weissen Weste.



NLC

Lugano lässt nix anbrennen

Im Duell zwischen Lugano und Langenthal machen die Tessiner offensichtlich alles richtig und bezwingen die Invaders gleich mit 40:8. Damit werden die Lugano Rebels um den Titel in der NLC spielen können. Im zweiten Spiel des Tages lieferten sich die Schaffhausen Sharks und die Midland Bouncers ein unerwartet knappes Spiel. Die Sharks konnten mit 10:0 gewinnen und kommen so auf einen 8:2 Record. Lugano hat zwar noch nicht alle Spiele absolviert (abgesagte Spiele), sie werden aber aufgrund der Direktbegegnung auf jeden Fall vor den Schaffhausen Sharks bleiben.

Lausanne klarer NLC-West-Meister

Die Lausanne Owls deklassieren die Morges Bandits mit 54:0 und ziehen damit ins Finale um den NLC-Meister ein. Die Gegner dürften die Lugano Rebels sein. Der Sieger wiederum wird dann gegen den Tabellenletzten aus der NLB um die künftige Ligazugehörigkeit spielen. In diesem Fall werden die Gegner die St. Gallen Bears sein. Ob, wo und wann es zu diesen beiden Partien kommen wird ist noch in Abklärung.