NFL International Player Pathway Program – ELF geht leer aus

img_0800

Die NFL hat entschieden und weitere 11 Spieler in ihr International Player Pathway Program aufgenommen. Diese 11 Spieler kommen aus 5 Ländern.

Insgesamt 44 Athleten wurden im Oktober für ein grosses Combine im Tottenham Hotspur Stadium eingeladen, 38 Spieler aus 13 Ländern nahmen die Chance wahr. Darunter auch der Schweizer Tim Hänni, der 2022 in Hamburg bei den Sea Devils in der ELF spielte und im nächsten Jahr bekanntlich für die Helvetic Guards spielen wird. Neben Hänni waren weitere acht Spieler aus der European League of Football am Start. Damit kamen die meisten Spieler aus der europäischen Top-Liga und man rechnete sich gute Chancen aus, dass das Sprungbrett ELF in die NFL funktionieren wird.

GFL stellt zwei Spieler, ELF geht leer aus

Interessanterweise wurde nun aber von den neun ELF Spielern kein einziger für einen Schritt in die USA ausgewählt. Als einziger Vertreter einer europäischen Nation wurde Offensive Linespieler Marlon Werthmann von den Schwäbisch Hall Unicorns aus der German Football League für das NFL IPP ausgewählt. Ein zweiter Vertreter aus der GFL der sich nun auf der Liste der NFL wieder findet ist Tali Amosa, der Australier von den Berlin Rebels.

Eingeladene Spieler

NamePositionCountryTeam
Lachlan Amosa, TalitigaDLAustraliaBerlin Rebels
Oswin, BrendanOLAustraliaPotsdam Royals
Ogbevoen, LuckyLBAustriaSwarco Raiders
Rodlauer, TobiasOLAustriaBerlin Thunder
Fortes, KevinDBFranceHamburg Sea Devils
Kancel, LudovicOLFrance -
Saint Amand Daufour, AbelLBFranceCougars de Saint-Ouen-L'Aumone
Zeregbe, StanleyLBFranceBerlin Thunder
Jokiel, LucaOLGermanyHeidelburg Hunters
Levi Kruse, JohnTE/FBGermanyHamburg Sea Devils
Schroeter, LinoLBGermanyCologne Crocodiles
Simon, FlamurLB/DEGermanyCologne Centurions
Werthmann, MarlonOLGermanySchwabisch Hall Unicorns
Wiegand, LeanderOLGermanyCologne Centurions
Matsui, RikiWRJapanFujitsu Frontiers
Ibarra Rodriguez, ErnestoLB/DEMexico -
Zepeda, HectorOLMexicoTec De Monterrey
Kwofie, HarlanDBNetherlandsRhein Fire
Owusu-Bediako, TyreseDLNetherlandsRhein Fire
Gary Pumipi, Te AkauOLNew Zealand7T5 Sports Academy
Raymond Chan-Tung, JaylenOLNew Zealand -
Siaki Akiono, JackTENew Zealand7T5 Sports Academy
Vinny Lui, Etuale JuniorOL/DLNew Zealand -
Augustine Nwoye, IfeanyiLBNigeriaUprise Academy
Chijioke Okoye, Basil OLNigeriaUprise Academy
Chisom Omemgboji, ChibuikeOLNigeriaUprise Academy
David Agoha, EbukaLB/DENigeriaUprise Academy
Emmanuel Nzekwe, EbukaDBNigeriaUprise Academy
Godrick, JasonOLNigeriaUprise Academy
Laoye, AmosOLNigeriaNew Yorker Lions
Odumegwu, KennethDLNigeriaUprise Academy
Okwuchukwu Ezeani, JohnboscoDLNigeriaUprise Academy
Osuji, DesmondDLNigeriaUprise Academy
Paul Anine, IfeanyiDBNigeriaUprise Academy
Precious Uzuegbu, UdochukwuWRNigeriaUprise Academy
Humberto Jiron Bowles, JaimeDE/TEPanamaLinces UVM
Fernández Nieto, AlejandroLB/DESpainBarcelona Dragons
Rodriguez, GabrielOLSpainBarcelona Dragons
Haenni, TimDLSwitzerlandHamburg Sea Devils
Falola, EmmanuelLBUKBristol Aztecs
Jackson, JaiLB/DEUKLondon Blitz
Johnson-Fisher, TyreseRBUKLondon Warriors
Mbahin, ArthurLB/DEUKTamworth Phoenix
Owusu, Andy RBUKLondon Warriors

Die gewählten Spieler

Von den gewählten Spielern kommen sechs Spieler aus Nigeria, zwei aus Australien und je einer aus Mexiko, Neuseeland und eben Deutschland.

PlayerCountryPosition
Talitiga Lachlan AmosaAustraliaDL
Patrick MurtaghAustraliaTE
Marlon WerthmannGermanyOL
Hector ZepedaMexicoOL
Etuale Junior Vinny LuiNew ZealandDL
Basil Chijioke OkoyeNigeriaDL/OL
Chukwuebuka Jason GodrickNigeriaOL
Kenneth OdumegwuNigeriaDL
David Ebuka AgohaNigeriaDL
Kehinde Hassan OginniNigeriaDL
Haggai Chisom NdubuisiNigeriaOL/DL

Chancen bestehen

Die Ankündigung der neuen Spieler kam nur Stunden nach den erfreulichen News, dass der gebürtige Münchner David Bada, der seit zwei Jahren in Washington als IPP Alumni unter Vertrag steht, ins Practice Squad aufgenommen wurde und seinem sportlichen Ziel NFL einen weiteren Schritt näher gekommen ist.

Bildquelle Beitragsbild: Instagram NFL (Montage)

Share this post

Die Situation in Bern

Was ist los in Bern? Die Bern Grizzlies waren während der Offseason schon immer eine sehr stille Organisation. Es drangen kaum Informationen nach aussen, man wusste selten, wer nun wo spielen würde. Und auch Veränderungen in der Organisation wurden kaum

Weiterlesen »

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Oder per Telefon