Review Week 1-2022

Review Week 1 (Blog-Banner)

Nationalliga A - Die Geneva Seahawks und die Bern Grizzlies als erste Sieger des Wochenendes

Berner Sieg in Winterthur

In Winterthur kam es am Samstag zum Auftakt in der NLA. Die Warriors empfingen die Titelanwärter Bern Grizzlies. Die Berner konnten das Spiel nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 34:6 gewinnen und den Sieg verdient nach Hause schaukeln. Matchwinner war einmal mehr Clark Evans. Der Grizzlies Quarterback musste zwar vieles alleine machen, stellte die Winterthurer Abwehr aber trotzdem vor Probleme. Zu Beginn des Spiels hatten die Warriors den Spielmacher gut im Griff, bzw. es lief eben nicht alles über ihn. Im Verlauf des zweiten Viertels stellten die Gäste offensichtlich die Taktik um und profitierten von Fehlern der Winterthurer. Geschenke machten aber beide, überhaupt war es ein typisches Erstrundenspiel mit zahlreichen Flags, Missverständnissen und Fehlern. Auch wenn das Spiel nicht unattraktiv war: Viel interessanter war die volle Tribüne in Winterthur. Die Warriors können nach zwei Jahren Pandemie mit einer reduzierten Zuschauerzahl wieder mit über 500 Zuschauern die Ränge füllen.

Zum Bericht der Warriors geht es hier.

Genf schlägt Zürich knapp

Ebenfalls keinen Schönheitspreis gab es für das Spiel Geneva Seahawks gegen die Zurich Renegades. Erstmalig kam in Genf ein Livestream zum Einsatz. Diese sehr positive Neuerung wird sich mit Sicherheit bewähren, gerade in Genf und insbesondere für Fans der Sportart. Denn jedes Spiel mehr im TV/Stream hilft dem Bekanntheitsgrad der Teams. Doch auch ein Stream macht noch kein tolles Spiel. Die beiden Mannschaften neutralisierten sich über weite Strecken. Turnover um Turnover, manchmal per Punt, manchmal „on downs“, immer wieder wechselte das Angriffsrecht. Zum Schluss waren es die Geneva Seahawks welche dank zwei Touchdowns einen 13:0 Punktevorsprung über die Zeit retten konnten. Wie auch in Winterthur mussten die Referees in Genf zu viele Flaggen werfen. Da ist noch deutlich Luft nach oben...

Damit siegten die beiden Favoriten. Die Warriors finden sich am Ende der Tabelle wieder. Die Renegades nur wegen dem knapperen Resultat davor. Bern übernimmt die Führung und Genf den zweiten Platz. Kommendes Wochenende wird sich dies unter Umständen bereits ändern wenn die Broncos, Tigers und Gladiators auch in die Saison starten.

NLA

Pos.Team%WLTPFPANet PtsStreak
11.000100036872296W10
20.800820309166143W1
30.70073020916445W7
40.50055025623323L2
50.200280167292-125L3
60.20028070247-177L5
70.100190117322-205L1

Nationalliga B - Spielfrei

Die Nationalliga B hat an diesem Wochenende nach wie vor spielfrei.

NLB im Überblick

DateHomeTime/ResultsAwayCompetitionVenue

In der NLC steht ein ganz junges Team an der Spitze

Die Dragons aus Emmen konnten mit einem 53:8 die Niederbipp Ducks besiegen. Ebenfalls einen Kantersieg legten die Lugano Rebels hin: 32:0 auswärts in Lausanne ist eine klare Ansage.



 

Eher eng wurde es im anderen Duell am Genfersee: Die Morges Bandits konnten sich gegen die Glarus Orks durchsetzen: 28:20 lautete das Schlussresultat aus Sicht der Westschweizer. Zur Halbzeit lagen die Teams nur einen Punkt auseinander. Den Bericht der Orks gibts hier.

Wieder gewinnen konnten die Zurich State Spartans. Mit einem 14:3 Auswärtssieg in Neuenburg bei den Knights zeigten die Zürcher ein Lebenszeichen und Hoffnung auf einen besseren Saisonverlauf.

Das eigentliche Gipfeltreffen fand in Neuhausen an Rheinfall statt. Die Schaffhausen Sharks trafen auf die Langenthal Invaders. Die Schlacht kostete nach Aussagen von Schaffhausen Coach Jens Urben „Jahre meines Lebens“. Zum Schluss war es ein Field Goal, das den Unterschied machte: Schaffhausen konnte mit einem 3:0 Tschutti-Resultat gewinnen. Zum Bericht von Jens Urben.

Pos.Team%WLTPFPANet PtsStreak
11.000100028948241W10
20.80082036199262W8
30.800820258109149W1
40.600640309172137L1
50.50055025420450L2
60.444450130142-12W1
70.4004601661597W1
80.400460176203-27W4
90.33336078199-121L3
100.10019084392-308L5
110.00008012390-378L8

Nachwuchs - Nur zwei Spiele

Bei den Junioren gab es lediglich zwei Partien: Am Samstag besiegten die Warriors die Liganovizen Argovia Pirates mit 14:6. Das Sonntagsspiel in Genf zwischen den Seahawks und den Grizzlies U19 Junioren endete mit einem 30:12 Sieg für Genf.

Den ausführlichen Bericht der Argovia Pirates gibts hier.

Aktuelle Tabelle im Tippspiel

 

1. Agit Tekin 14
2. Fabio Montigel 12
3. Gridiron Switzerland 12
4. Haas Robin 12
5. Mathias Krebs 12

 

Klicke hier um dich für das Tippspiel zu registrieren.

TippSpiel Partner

Share this post

Du möchtest endzone.ch unterstützen?

 

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Oder per Telefon