Review Woche 2

resultsweek2

Der Meister verliert

Die Thun Tigers gewinnen das Kantonalderby gegen die Bern Grizzlies. Die 14:20 Niederlage des Schweizermeisters kommt nicht ganz überraschend – die vielen Abgänge im Coaching Staff und im Kader werden die Mannschaft grundlegend verändert haben. Für beide Teams war es das erste Saisonspiel – entsprechend war das Spiel von Fehlern geprägt. Die ersten Punkte holte sich aber der Schweizermeister nach einem schlechten Punt der Thuner. Den Ausgleich holten sich die Gäste noch vor der Pause. Nach Wiederaufnahme des Spiels konnten die Grizzlies einen Field Goal Versuch der Tigers blocken – kassierten dann aber kurz darauf nach einem Fumble von Neuzugang Jordan Barlow einen Defense-Touchdown durch den Thuner Linebacker Luca Buchs. QB Leibundgut bediente danach seinen Wide Receiver Gfeller zum 20:7 Vorsprung. Den Grizzlies gelang danach zwar noch der Anschlusstouchdown zum 14:20 – dabei blieb es aber. Auf Thuner Seite fiel neben den bereits genannten auch Rookie Silvano Romang mit zwei Interceptions auf.

Damit führten die Thun Tigers den Bern Grizzlies die erste Niederlage gleich im ersten Saisonspiel zu. Bern hatte im letzten Jahr kein einziges Spiel verloren.

 

Calanda mit Aufholjagd zum Sieg

In Basel führten die Basel Gladiators zur Halbzeit mit 10:7 gegen die Calanda Broncos in Führung. Die Anschlusspunkte holte Routinier Marco Mahrer für die Bündner – ebenso war er es, der die Führung kurz nach der Pause brachte. Schlussendlich war es Celeste Conceprio der bis auf 21:10 aus Bündner Sicht erhöhen konnte. Den Schlusspunkt setzten die Basler gleich selber: Ein missratener Snap führte zu einem Safety und weiteren Punkten der Broncos. Die beiden Coaches drückten sich klar aus. Geoff Buffum im Gespräch mit GRHeute: «Das Team reagierte gut auf die schwierige Ausgangslage. Die Mannschaft hat in der Pause auf die Herausforderung geantwortet und in der zweiten Halbzeit deutlich besser gespielt». Und Dwaine Wood äusserte sich kurz und knapp: “Die Broncos konnten unsere Fehler ausnutzen, umgekehrt hat es nicht geklappt.” Weiter wies er darauf hin, dass man mit vielen Rookies spielt und noch nicht in der gewünschten Form sei.

 

 

zerfahrenes zürcher derby auf tiefem niveau

In Zürich war nicht nur der Rasen bedenklich tief sondern auch das Spielniveau. Die Zurich Renegades konnten ein sehr zerfahrenes, typisches Erstrundenspiel, mit 19:7 gewinnen. Keines der beiden Teams war wirklich “zwingend” unterwegs, beide Mannschaften kassierten etliche Strafen (>100 Yards) und darunter auch noch vermeidbare Personal Fouls. Die Verpflichtung von Clark Evans auf der Seite der Renegades ist sicher eine Verstärkung – wie gut es aber funktionieren wird, muss sich gegen stärkere Gegner zeigen. Evans war wie immer dann gefährlich, wenn er den Ball bei sich behalten konnte. Seine Pässe kamen zwar an, aber er hatte in der Vergangenheit eine deutlich stärkere Line vor sich und entsprechend wenig Zeit am Sonntagnachmittag. Die Warriors müssen sich an der eigenen Nase nehmen. Sie hätten die Mittel gehabt um einen oder zwei Touchdowns mehr zu erzielen oder auch die Punkte zu verhindern (darunter ein Safety und ein Field Goal). Das Running Game lief insbesondere in der zweiten Halbzeit sehr gut. Quarterback Andrew Mathews fand auch mehrfach Ramon Angst, die neue Receiver-Waffe bei den Warriors. Es fehlte mit Leroy Rümmeli ausgerechnet einer der stärksten Receiver des vergangenen Jahres. Rümmeli hatte sich bei einem Arbeitsunfall verletzt.

Damit übernehmen die Warriors wieder einmal die rote Laterne und bilden zusammen mit Basel und Bern das Playoff-Verfolgertrio.

NLA im überblick

Nationalliga B - Newcomer am Start

Die Liganeulinge mussten am vergangenen Wochenende bei zwei etablierten NLB-Teams ran. In Buchs konnten die Argovia Pirates mit 38:33 gewinnen – dies nach einer zwischenzeitlichen 25:00 Führung. Was genau in diesem Spiel passiert ist und wie man in Schaffhausen mit dem Resultat zufrieden ist – das muss man aus dem sehr unterhaltsamen Spielbericht der Schaffhausen Sharks lesen. Falls endzone.ch die Coaches mal mit Mikrofonen ausstatten darf – wir wären dabei.

Link zum Spielbericht.

In St. Gallen empfingen die Bears die ebenfalls neu in der NLB antretenden Langenthal Invaders. Das etablierte Team aus der Ostschweiz konnte die Invaders mit 20:00 besiegen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 

NLB im Überblick

Nationalliga C - Langsamer Start

Nur ein Spiel in der NLC. In der Ostgruppe empfingen die Zurich State Spartans zum Saisonstart die Lugano Rebels. So richtig los geht es in dieser Liga dann in einer Woche, wenn dann auch in der Westschweiz wieder Football gespielt wird.

NLC im Überblick

DateHomeTime / ScoreAwayLeagueSaisonAustragungsort
SpartansRebelsNLC2023

Tabellen

Aktuelle Tabelle im Tippspiel

 

1. Gygax Noah 16
2. Ruedi Bohren 16
3. Stefano Giacometti 16
4. Agit Tekin 14
5. Dennis Baumgartner 14

 

Klicke hier um dich für das Tippspiel zu registrieren.

NLC East

NLC West

Letzte Spiele

Zweite Saisonniederlage für die Thun Tigers

Die Thun Tigers mussten ihre zweite Saisonniederlage hinnehmen, da sie gegen die Calanda Broncos, die vor eigenem Publikum spielten, am Samstagabend keine Chance hatten. Mit zahlreichen Fehlern unterlagen die Thuner mit 33:13 und konnten nicht mit der Spitzenmannschaft mithalten.

Weiterlesen »

TV Vertrag mit TV24 / CH Media bis 2026 verlängert

Gute Neuigkeiten für alle Schweizer Football-Begeisterten! Kurz vor dem Beginn der European League of Football Pre-Season verkündet die führende American Football-Liga Europas die Verlängerung ihrer TV-Partnerschaft mit einem weiteren namhaften Medienunternehmen. Ausgewählte Spiele der ELF werden in der Schweiz

Weiterlesen »

Swiss Bowl Rematch und Zürcher Derby

Das Swiss Bowl Rematch und ein Züri-Derby Können sich die Tigers steigern? Am Samstag kommt es in Chur zur Neuauflage des letztjährigen Finales. Die Thun Tigers werden nach ihrer überraschenden Niederlage gegen die St. Gallen Bears gegen die Tabellenführer

Weiterlesen »

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Oder per Telefon