ADVERTISEMENT

Rhein Fire gewinnt wieder

uzis_studio_DSC03856

Rhein Fire besiegt die Paris Musketeers mit 19-14 und sichert sich damit einen wichtigen Auswärtssieg gegen einen bis dahin ungeschlagenen Conference-Rivalen. In einem intensiv umkämpften Spiel, in dem die Musketeers früh in Führung gingen, zeigte Rhein Fire nach der Halbzeitpause eine starke Leistung und liess in der zweiten Hälfte keinen einzigen Punkt mehr zu. Besonders die Running Backs spielten erneut eine entscheidende Rolle im Erfolg des amtierenden Champions. Sergej Kendus fing einen Touchdown-Pass, während Glen Toonga seine hervorragende Form der letzten Wochen bestätigte und über 200 Yards sowie einen Touchdown erzielte. Defensiv hatten die beiden Interceptions von Omari Williams und Tony Anderson grossen Einfluss auf das Spiel, wobei Andersons Interception den Sieg sicherte.

Am kommenden Wochenende reist Rhein Fire mit einem 3-1 Record nach Berlin, um gegen Jakeb Sullivan und die Thunder anzutreten.

Bild: Uzis.Studio

Share this post

Stellungnahme der Mercenaries zu den Vorwürfen von Val Gunn

Das heute publizierte Statement des ehemaligen Mercenaries Coach Val Gunn wirft Wellen. Weit über die Landesgrenzen hinaus zeigt man sich betroffen, teilweise gibt es „bestätigende“ Kommentare aber es gibt anscheinend auch zahlreiche Gegenmeinungen. Die wahrscheinlich entscheidende Äusserung kommt vom

Weiterlesen »

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Oder per Telefon