Runde 7: Knappe Resultate – Die Spannung steigt

results7

Knappe Resultate - Ost bleibt dominant

Die Ost-Gruppe bleibt weiter dominant. Von allen Partien zwischen den beiden Gruppen konnten bislang nur die Warriors ihr Spiel gegen Thun nicht gewinnen. Alle anderen Spiele gingen zu Gunsten der Ost-Teams aus. Gut möglich, dass schlussendlich die Mehrheit der Playoff-Teams aus Ost-Teams bestehen wird. Ob das so auch im Sinne der Erfinder des Modus war bleibt offen. Jedenfalls dürften die Interconference Spiele entscheidend sein für die Erreichung der Playoffs. Und da haben die Ost-Teams Broncos, Renegades und Bears klar die Nase vorn.

Broncos mit knappem Sieg gegen die Bears

In St. Gallen konnten die Broncos ein schlussendlich knappes Spiel noch gerade so über die Ziellinie bringen. Die Aufholjagd der St. Galler im letzten Viertel war beeindruckend. Schlussendlich konnten die Calanda Broncoos dank der frühen Field Goals das Spiel für sich entscheiden. Mehr dazu hier. Auch seitens des Broncos-Haus-Mediums GRHeute zollte man dem Aufsteiger Respekt. GRHeute benutzt sogar den Term “Mini-Sieg” und weist aber darauf hin, dass etliche Starter vor dem Spiel gegen Parma geschont wurden. Aber auch eine entsprechende Steigerung notwendig würde, wolle man länger in der CEFL aktiv bleiben. Die weiteren Infos hier.

Zürich gewinnt gegen Geneva

Bei einem Heimspiel unter idealen Wetterbedingungen trafen die Renegades auf die Geneva Seahawks. Die Renegades starteten stark, erzielten früh einen Touchdown durch Clark Evans und Dave Marty und gingen mit einem erfolgreichen Fieldgoal 7:0 in Führung. Trotz starker Defensive beider Teams gelang es den Renegades, zur Halbzeit eine 13:3-Führung zu halten. Die Seahawks kämpften sich im dritten Viertel vor und übernahmen kurzzeitig die Führung mit 17:13. Doch die Renegades holten sich im letzten Viertel das Spiel zurück, erzielten entscheidende Punkte durch Touchdowns und Two-Point Conversions und sicherten sich einen knappen 29:24-Sieg. Das Spiel offenbarte Verbesserungsbedarf bei den Renegades, insbesondere in Bezug auf Konzentration und Disziplin, bevor sie das nächste Spiel gegen die Basel Gladiators bestreiten. Mehr dazu auf szenemagazin.ch

Bern auch von Basel geschlagen

Und selbst im dritten Spiel des NLA-Wochenendes resultierten nur wenige Punkte (zumindest weniger als im Schnitt vorher). Die Basel Gladiators machten einen 24-17 Sieg gegen die Grizzlies wahr. Damit konnten die Grizzlies zwar den Durchschnitt der Gegenpunkte etwas drücken aber sie bleiben nach wie vor hinter den Winterthur Warriors klassiert. Es scheint, dass auch 2024 die Partie zwischen diesen beiden Teams eine Vorentscheidung liefern könnte. Dieses Spiel findet am Pfingstmontag, 20. Mai in Winterthur statt.

Basel bleibt damit natürlich den Broncos auf den Fersen. Die Gladiators haben nun im Schnitt fast 40 Punkte pro Spieltag verbucht. Das könnte eine spannende zweite Saisonhälfte werden.

 

NLA im überblick

Pos.Team%WLTPFPANet Pts
11.00070023113695
20.857610277173104
30.60032019113556
40.6674201241177
50.429340130132-2
60.167150118192-74
70.16715083153-70
80.00006085201-116

Invaders schlagen Jets

Die Jets waren zu Gast bei den Invaders in Langenthal, mit der Hoffnung, die deutliche Niederlage des Vorjahres von 42:7 zu vermeiden und ihre Saisonbilanz auf 2:2 zu verbessern. Die Jets haben sich diese Saison definitiv anders vorgestellt. Das Spiel ging aber zu Gunsten der Invaders aus. Mehr dazu hier

Die Jets stehen damit bereits mit einem  1-3 Record auf Platz 4 der Tabelle. Natürlich immer noch auf einem Playoff-Platz, aber mit dem gleichen Record wie die Letztplatzierten Schaffhausen Sharks.

Owls unterliegen den Sharks knapp

Die Schaffhausen Sharks traten mit gerade mal 18 Spielern in Lausanne an. Und trotzdem hatten die Gastgeber aus Lausanne kein leichtes Spiel. Erst im letzten Viertel konnten die Owls aufholen und fast die Wende schaffen. Aber aufgrund vergebener Extrapunkte unterlagen die Westschweizer knapp mit 13:12.

Damit rutschen die Owls auf den dritten Platz ab, bleiben aber immer noch vor den Jets. Die Owls haben jetzt zwei Wochen Zeit, sich neu zu formieren und ihre Strategie für die zweite Hälfte der Saison anzupassen. 

Die Sharks verbleiben auf dem letzten Platz und sind punktgleich mit den Bienna Jets.

NLB im überblick

Pos.Team%WLTPFPANet Pts
10.6674201166749
20.6674201025745
30.50033088115-27
40.4002304156-15
50.20014051103-52

Die Orks mit einem Zu-Null-Sieg über die Zurich State Spartans – und viel zu lauter Musik

Die Glarus Orks trafen in Rapperswil auf die Zurich State Spartans und dominierten das Spiel von Beginn an, indem sie früh Punkte erzielten und die erste Halbzeit mit einem klaren Vorsprung von 31:0 beendeten. Ein weiterer Touchdown durch Julian Landauer erhöhte auf 37:0. Dank der Mercy Rule wurde das Spiel verkürzt – die Orks führte mit über 35 Punkten. Die dezimierten Spartans, geschwächt durch Verletzungen, erlitten eine deutliche Niederlage. Sie haben nun zwei Wochen Pause, um sich auf das nächste Spiel vorzubereiten. Den ausführlichen Bericht und weiteren Infos zum störenden Sound im Bericht von Marcel Kaul.

Damit holen sich die Orks den dritten Sieg im dritten Spiel. Nach wie vor offen ist das Resultat gegen die Whoppers – gut möglich, dass auch dieses Spiel zu Gunsten der Orks gebucht wird.

Geneva Whoppers ebenfalls mit einem Zu-Null-Sieg gegen die Knights

Die Genfer holen sich damit den zweiten Sieg aus eigentlich vier Spielen – wovon lediglich zwei gespielt wurden. Da das Risiko besteht, dass beide noch ofenene Spiele zu Lasten der Westschweizer gewertet werden, ist der aktuelle 2-0 Record noch nicht viel Wert. Wenn beide Spiele nachgeholt werden können (Lugano, fehlender Bus und Orks falsche Trikotfarbe) könnte man auch einer Playoff-Disqualifikation aus dem Weg gehen. Normalerweise verliert ein Team die Playoff-Berechtigung wenn eine Forfait-Entscheid gefällt wird. Dies wiederum könnte die Rebels trotz einem negativen Record in das Halbinale katapultieren.

NLC im Überblick

Pos.Team%WLTPFPANet Pts
11.00050018622164
20.667420105142-37
30.500330127132-5
40.20014067123-56
50.16715069135-66

Nachwuchs

Die Broncos Junioren hätten es den Seniors eigentlich vorgemacht: Sie besiegen die Bears mit einem deutlichen Abstand von 44:15. Auch deutlich verloren haben die Winterthur Warriors in Basel. Aufgrund des 14:41 werden sie mindestens einen Platz in der Rangliste verlieren. Die Pirates gewinnen klar gegen Thun und machen einen Schritt in Richtung Wild Card Platz. Die Renegades lassen gegen die Grizzlies nichts anbrennen und steigen auf Platz 3. 

Nachwuchsspiele im Überblick

Pos.Team%WLTPFPANet Pts
11.00060025080170
20.667420238125113
30.833510226125101
40.6674201669967
50.500330127146-19
60.50033014611333
70.20014069148-79
80.000060113267-154
90.00005018250-232

Wir behalten uns, vor Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen. 

NLC East

NLC West

Letzte Spiele

Offizielle Stellungnahme der Geneva Whoppers

Die deutsche Übersetzung dazu: „Offizielle Mitteilung Liebe Whoppers-Familie, unsere Saison nimmt ihren Lauf, und wie Sie sehen können, rückt unser Ziel, die Playoffs zu erreichen, immer näher. Wir haben einige Rückmeldungen zu den beiden Spielen erhalten, die wir aus

Weiterlesen »

Offizielles Statement der ELF

Am ersten Saisonspiel der Helvetic Mercenaries wurde anstelle der spanischen Nationalhymne eine Hymne mit Text abgespielt. Dabei handelte es sich um eine falsche Fassung. Die Liga hat eine Untersuchung eingeleitet, verzichtet aber auf Sanktionen gegen die Mercenaries. Nachfolgend die

Weiterlesen »

Broncos holen sich frühzeitig die Playoff-Qualifikation

In einem abwechslungsreichen Spiel haben die Calanda Broncos den Spitzenkampf bei den Zürich Renegades mit 42:35 (14:0, 7:14, 0:14, 21:7) gewonnen. Damit haben die Bündner die Playoff-Qualifikation in der Schweizer Meisterschaft bereits geschafft. Im ersten Viertel dominierten die Bündner

Weiterlesen »

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Oder per Telefon