Sie haben es geschafft!

Screenshot Youtube

Crowdfundings erfolgreich

Die Bern Grizzlies und die Luzern Lions konnten ihre jeweiligen Crowdfundings auf “I believe in you” ins Ziel bringen. In Bern will man sich einen neuen Blockschlitten anschaffen, die Lions setzen auf einen professionellen Coach und möchten ihm ein angemessenes Salär bezahlen (wir haben darüber berichtet).

Die Berner haben das Ziel von CHF 6000.- schon vor einigen Tagen erreicht, die Lions mussten bis gestern bibbern – aber nun hat es geklappt! Knapp 7 Tage vor Schluss der Kampagne haben auch die Lions die Schwelle von CHF 8000 erreicht.

Das von Aldi zusätzlich finanzierte Fan-Battle entschieden die Grizzlies für sich. Dank einem grossen Effort der Berner Fans holten sich die Grizzlies die Zusatzprämie von CHF 2000.

Beide Kampagnen laufen noch weitere 7 Tage und können weiter aufgestockt werden. Toll ist, dass bereits jetzt klar sein dürfte, dass die Unterstützer zu ihren Goodies kommen werden. Deshalb lohnt es sich, noch einmal reinzuschauen und mitzumachen!

Mitmachen könnt ihr hier:

Luzern Lions

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 

Bern Grizzlies

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 

Stellungnahme der Mercenaries zu den Vorwürfen von Val Gunn

Das heute publizierte Statement des ehemaligen Mercenaries Coach Val Gunn wirft Wellen. Weit über die Landesgrenzen hinaus zeigt man sich betroffen, teilweise gibt es „bestätigende“ Kommentare aber es gibt anscheinend auch zahlreiche Gegenmeinungen. Die wahrscheinlich entscheidende Äusserung kommt vom

Weiterlesen »

Statement von Val Gunn zum Weggang bei den Mercenaries

Der vor wenigen Tagen entlassene Head Coach der Helvetic Mercenaries hat via American Football International, einem führenden englischsprachigen Football-Portal in Europa, seine Sicht des Weggangs erklärt. (Update vom 14.7.24: Beitrag auf AFI gelöscht) Und diese Sicht deckt sich nicht

Weiterlesen »

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Oder per Telefon