Tim Hänni wechselt in die ELF

haenni wechsel elf (1120 x 630 px)

Wie die Hamburg Sea Devils heute bekannt geben, wird der Schweizer Nationalspieler Tim Hänni die Bern Grizzlies verlassen und in der kommenden Saison für die Sea Devils spielen. Der 25-jährige Hänni bringt mit seinen Gardemassen von 125kg und 196cm Körpergrösse  die Dimensionen mit, welche sich die Hamburger vorstellen. Hänni gehört zu den besten Defensive Linemen der Schweiz und hat über die ganze Saison die Gegner das Fürchten gelehrt. Nun steht also der grosse Sprung aus dem Schweizer Hauptstadt in den deutschen Norden bevor.

Hänni: Ich will mit den Sea Devils ein solides und starkes Team formen, das vor nichts Halt macht. Wir wollen die Conference dominieren und am Schluss die Trophäe nach Hamburg bringen. Für die Hamburg Sea Devils habe ich mich entschieden, weil sie ein aufstrebendes und ambitioniertes Team sind.”

Die Bern Grizzlies verlieren mit Hänni einen der ganz wichtigen D-Liner, der auch im Swiss Bowl eine wichtige Rolle gespielt hat. Damit unterstreicht Hänni, dass weitere Schweizer den Sprung in die ELF schaffen können. Dies wiederum wird den Druck auf die Schweizer Vereine erhöhen, denn bereits Teams aus der German Football League bedienen sich regelmässig in den Kadern der Schweizer Mannschaften.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

NLA Tabelle

Letzte Spiele

Offizielles Statement der ELF

Am ersten Saisonspiel der Helvetic Mercenaries wurde anstelle der spanischen Nationalhymne eine Hymne mit Text abgespielt. Dabei handelte es sich um eine falsche Fassung. Die Liga hat eine Untersuchung eingeleitet, verzichtet aber auf Sanktionen gegen die Mercenaries. Nachfolgend die

Weiterlesen »

Broncos holen sich frühzeitig die Playoff-Qualifikation

In einem abwechslungsreichen Spiel haben die Calanda Broncos den Spitzenkampf bei den Zürich Renegades mit 42:35 (14:0, 7:14, 0:14, 21:7) gewonnen. Damit haben die Bündner die Playoff-Qualifikation in der Schweizer Meisterschaft bereits geschafft. Im ersten Viertel dominierten die Bündner

Weiterlesen »

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Oder per Telefon