ADVERTISEMENT

Umwälzungen bei den Raiders im Tirol

Christian Strong
Bild: Goran Milosavljevic

Strong und McClam per sofort nicht mehr bei den Raiders

Nach dem gestrigen Spielbericht erreichte eine weitere Pressemitteilung aus dem Hause der Tirol Raiders die Inbox der Endzone Redaktion. Ziemlich überraschend teilten die Raiders mit, dass sie sich von Quarterback Christian Strong trennen wollten. Die Begründung könnte schwammiger nicht sein, so führte man aus, dass man sich «im Rahmen einer Evaluierung der laufenden Saison zu einer Veränderung auf der Position des Quarterbacks» entschieden habe.

Die Entscheidung kommt eher überraschend. Denn Strong führte sein Team in acht Spielen zu sechs Siegen bei zwei Niederlagen. Strong hat über 2000 Passing Yards erzielt und liegt damit auf dem dritten Rang der ELF Quarterbacks. Die Raiders stehen aktuell vor zwei Bye-Weeks und dürften sehr rasch die Nachfolge verkünden. Wieviel Trainingszeit dem neuen Quarterback mit den Spitzenspielern der Raiders bleiben wird ist offen. Denn in diesen zwei Wochen dürften einige Stammspieler auch noch anderweitig beschäftigt sein. Die österreichische Nationalmannschaft trifft am 6. August im Halbfinale der Europameisterschaft auf das Team aus Italien.

Damit aber noch nicht genug. Der Lieblingsreceiver von Christian Strong war Jarvis McClam. McClam war bereits schon Teamkollege im College von Quarterback Strong. Wie die Medienstelle der Tiroler berichtet, entschied sich McClam von sich aus, die Raiders per sofort zu verlassen. Wie die ELF schlussendlich berichtet, beruhte die Entscheidung von Mcclam auf seiner Loyalität zum Signal Caller Strong. Für die Raiders kam dieser Entscheid möglicherweise überraschend: «Wir bedauern Jarvis Wunsch den Verein zu verlassen, da wir ihn weiter gerne im Trikot der Raiders Tirol gesehen hätten» so General Manager Football Ulz Däuber.

Die Raiders stellten in Aussicht, dass sie in den kommenden Tagen einen neuen Quarterback präsentieren können. Gerüchten zufolge soll auch John Uribe, der Meister-Quarterback der Calanda Broncos, ein Kandidat für den Job am Inn sein. Uribe war 2022 der führende Passer der Austrian Football League und spielte vor dem Engagement bei den Broncos noch eine ELF-Partie für die Wroclaw Panther. Davor war er fünf Jahre in Linz bei den Traun Steelsharks tätig.

Die Raiders haben ihr nächstes Spiel erst am 12. August gegen die Helvetic Guards. Dazwischen liegt das erwähnte Bye Week aufgrund der Nationalmannschaftspause plus wäre noch ein Spiel gegen die Leipzig Kings auf dem Programm gestanden.

Source: Pressemitteilung Tirol Raiders
Photo credit: Goran Milosavljevic

Tickets

Affiliate Links: endzone.ch kann durch Affiliate Links Provisionen für vermittelte Tickets erhalten. Diese Provisionen trägt das Ticketing-Unternehmen, für Käufer bleibt der Preis gleich. Danke für die Unterstützung.

ADVERTISEMENT

Share this post

Offizielles Statement der ELF

Am ersten Saisonspiel der Helvetic Mercenaries wurde anstelle der spanischen Nationalhymne eine Hymne mit Text abgespielt. Dabei handelte es sich um eine falsche Fassung. Die Liga hat eine Untersuchung eingeleitet, verzichtet aber auf Sanktionen gegen die Mercenaries. Nachfolgend die

Weiterlesen »

Broncos holen sich frühzeitig die Playoff-Qualifikation

In einem abwechslungsreichen Spiel haben die Calanda Broncos den Spitzenkampf bei den Zürich Renegades mit 42:35 (14:0, 7:14, 0:14, 21:7) gewonnen. Damit haben die Bündner die Playoff-Qualifikation in der Schweizer Meisterschaft bereits geschafft. Im ersten Viertel dominierten die Bündner

Weiterlesen »

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Oder per Telefon