Vier heisse Partien in der NLA, Mercenaries in Mailand – Kein Spiel in Glarus

PreviewWk12

Die Mercenaries reisen nach Milano

Holen sich die Helvetic Mercenaries den ersten Sieg?

Für die Spezialisten von football-aktuell.de sind die Helvetic Mercenaries zu 57% die Favoriten auf einen Auswärtssieg in Mailand. Beide Teams konnten in diesem Jahr noch nicht wirklich überzeugen. Wobei die Mercenaries logischerweise die viel grössere Herausforderung als die Milano Seamen vor sich haben. Die Franchise innert weniger Wochen aus dem Boden zu stampfen und dabei noch etliche Homegrown Spieler zur verlieren hat den Schweizern sicher nicht geholfen. Trotzdem zeigen die Mercenaries gute Ansätze, bspw. im Auftaktspiel Ende Mai gegen die Barcelona Dragons. 

Die Seamen kassierten in der ersten Runde eine 0:32 Klatsche gegen die Raiders Tirol. Eine Woche später 7:47 Punkte gegen die Munich Ravens. Nun also warten die Mercenaries auf die Norditaliener. Die beiden Partien zwischen der Vorgängerorganisation der Schweizer waren nach Siegen ausgeglichen.

Schweiz: Vier NLA Topspiele gleichzeitig

Calanda reist nach Winterthur

Der Schweizermeister muss nach Winterthur. Nur einen Tag nachdem bekannt wurde, dass die Broncos das Endspiel in der CEFL auf heimischen Boden hosten werden, müssen sie ein Pflichtspiel bei einem unangenehmen Gegner absolvieren: Winterthur hat für Calanda schon mehrfach Überraschungen bereitgehalten. Die Bündner sind für die Playoffs qualifiziert, die Warriors haben immer noch marginale Chancen. Chancen, die sie sich mit dem grossartigen Sieg über die Renegades vor einer Woche verdient haben. Und wenn sich die Winterthurer so gut auf das Calanda-Spiel eingestellt haben wie am letzten Samstag gegen Zürich, dann ist viel möglich.

Es ist zu erwarten, dass die Broncos ihre Kräfte schonen werden – nach der überraschenden Niederlage vor einem Jahr dürften sie die Leistungsträger in diesem Jahr aber trotzdem von Anfang an auftstellen. Wer diesen Fight live sehen möchte: www.warriors.ch/tickets

Unser Tipp: Calanda Broncos. Sie “müssen” dieses Spiel gewinnen.

Das Spiel gibt es im Livestream

Die letzte Chance für Bern?

Der Abstand zur Wand hinter dem Rücken der Bern Grizzlies wird immer kleiner. Nach der klaren Niederlage gegen St. Gallen muss man sich mit dem Gedanken befassen, Mitte Juli ins Relegationsspiel zu müssen. Aber: Vielleicht können die Berner endlich einen Sieg feiern. Mit den Thun Tigers kommt ein ebenfalls stark angeschlagenes Team in die Hauptstadt. Die Tigers haben nach ihrem Sieg in Winterthur nur noch verloren – auf dem Platz und im Kader. Zahlreiche Leistungsträger sind ausgefallen und kehren nur sehr langsam zurück. Am 1. Juni setzte es in Genf eine 9:47 Niederlage. Damit haben sie total nur 4 Punkte weniger kassiert in 7 Spielen als die Grizzlies. 

Für beide Teams geht es um “alles” und sie treffen in den nächsten Wochen noch einmal aufeinander. Der Sieger von morgen bringt sich in Bezug auf den Abstieg in eine bessere Position. Sollte Thun gewinnen, überholen sie Winterthur gleich wieder. Sollte Bern gewinnen, rutschen die Berner Oberländer auf Platz 8 ab und müssen das Rückspiel gewinnen. 

Tipp: Thun Tigers werden gewinnen. 

Kampf um die Playoffs: St. Gallen gegen Zürich

Die Zurich Renegades fahren zum nächsten Ostschweizer Duell nach St. Gallen. Mit einer nun 3:3 ausgeglichenen Bilanz und nach der Niederlage in der Schlacht an der Eulach können die Renegades die Favoritenrolle nicht mehr für sich beanspruchen.

Aufgrund des etwas schiefen Spielplanes sind die beiden Teams noch gar nicht aufeinander getroffen. Die Stärkenverhältnisse wird man morgen erstmals sehen. Für Zürich wird dieses Spiel wegweisend. Denn mit der Niederlage in Winterthur haben sie den Playoffplatz verloren. Das Restprogramm mit 2x Bears, 1x Tigers und 1x Calanda ist happig.    

Tipp: Die Renegades treffen auf heftige Gegenwehr der St. Galler Defense. Dies legt den Grundstein für den St. Galler Sieg. Aber es wird knapp.

Basel Gladiators gegen Geneva Seahawks

Die Gladiators fliegen unter dem Radar. Man hört kaum etwas vom Rheinknie – ausser, dass sie alles gewinnen was es zu gewinnen gibt. Und nun folgt ein nächstes Spiel gegen die Geneva Seahawks. Diese sind plötzlich und mitten in der Saison erstarkt, können hohe Siege feiern und stehen hinter St. Gallen auf Platz vier und fühlen den Atem der Renegades im Nacken. Wenn Genf auf Platz vier bleiben will, müssten sie in Basel als Sieger vom Platz. Das trauen wir den Westschweizern aber nicht zu.

Tipp: Basel wird auch dieses Spiel für sich entscheiden und dadurch den Playoffplatz definitiv sichern.

NLA im überblick

Meine NLA Tipps

Du musst registrierter Benutzer und angemeldet sein, um an diesem Tippspiel teilzunehmen.

Heisse Partie in Luzern gegen Lausanne?

Luzern hat vergangene Woche knapp in Schaffhausen verloren. Klarer war das Resultat gegen die Lausanne Owls in Langenthal. Beide Teams sind angeschlagen und für Lausanne könnte es tatsächlich noch eng werden mit den Playoffs. Dann nämlich, wenn Biel gegen die Invaders einen Schritt machen könnten. Die NLB bleibt wirklich spannend.

Die endzone.ch-Tipps: Luzern und Biel 

NLB im Überblick

Meine NLB Tipps

Du musst registrierter Benutzer und angemeldet sein, um an diesem Tippspiel teilzunehmen.

In Lugano wird gespielt - glarus darf nicht

Die Glarus Orks hätten morgen Samstag gegen die Knight aus Neuenburg gespielt. Hätte, denn der Platzwart in Wyden in Glarus hat den Glarus Orks die Spielbewilligung entzogen und der Kickoff wird um zwei Wochen nach hinten verschoben.

Deshalb gibt es dieses Wochenende nur Lugano gegen Zurich State Spartans. Rest bleibt sich gleich. Wir tippen auf die Spartans als Gastsieger.

NLC im Überblick

DatumBegegnungZeit/ErgebnisseLeagueSaisonAustragungsort
Lugano Rebels vs Zurich State SpartansNLC2024
Lugano

Meine NLC Tipps

Du musst registrierter Benutzer und angemeldet sein, um an diesem Tippspiel teilzunehmen.

Junioren

Auch nach 11 Runden ist fast noch alles möglich in der U19-Liga und die Spielpaarungen versprechen spannend zu werden. Die Liga wird aber bis zum letzten Spieltag spannend bleiben.  Die aktuellen Leader aus Chur müssen eine Woche nach offiziellem Ende noch ins Nachholspiel in Winterthur. Dies könnte die tabeller noch einmal stark beeinflussen.

Aktuelle Tabelle im Tippspiel

1. Nathanael Sutter 104
2. Lennox Gautschi 102
3. Karl Nusbaumer 92
4. Stefano Giacometti 92
5. von Mutius Bettina 71

Klicke hier um dich für das Tippspiel zu registrieren.

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Oder per Telefon