Week 8 – Action vor der Sommerpause

week8blog

Die letzten Spiele vor der Sommerpause

In Basel treffen die Basel Gladiators auf die Calanda Broncos – sowohl in der U19 als auch in der NLA. Spannend wird es vor allem auch bei den Junioren werden. Coach Haas hatte am Mittwoch im Podcast angekündigt, dass er um jeden Preis einen der beiden Top-Plätze anstreben wird.

Basel Gladiators vs Calanda Broncos

In der NLA kommt es zum Duell der beiden Amerikaner an der Seitenlinie. Wir erinnern uns: Anlässlich des Herbst Cup flogen die Giftpfeile zwischen Coach Buffum aus Chur und Coach Wood in Basel hin und her. Basel liegt mit 1 Sieg und 3 Niederlagen auf dem enttäuschenden 5. Rang. Nur noch auf dem zweiten Platz liegen die Calanda Broncos, welche nach über 20 Spielen wieder mal als Verlierer vom Platz mussten und ihren Platz an der Sonne den Bern Grizzlies überlasssen mussten. Dieses Spiel lag gestern noch auf der Kippe – aufgrund der Unwetter wurde das Rheinufer stark beschädigt. Es stehen keine Parkplätze zur Verfügung! Alternativ: Baadischer Bahnhof und Quartierstrassen.

Warriors wollen Rache für das verlorene Spiel in Genf

Ebenfalls am Samstag finden zwei Spiele in Winterthur statt. Zu Gast sein werden die Geneva Seahawks welche um 15.00 Uhr in der U19 den Beginn machen. Die Winterthurer Junioren müssen sich langsam sputen um den Anschluss nicht zu verlieren. Nach 4 Spielen liegen sie auf dem 7. Rang – ausserhalb der Wild Card Plätze. Ein Sieg würde die Warriors Junioren zu den Seahawks und Grizzlies aufschliessen lassen. Je nach Punktestand könnten die Warriors sogar die Grizzlies und die Seahawks überholen (Direktbegegnung). Und zum offenen Schlagabtausch soll es um 18 Uhr im Spiel der Warriors NLA gegen die Seahawks kommen. Im vorläufig letzten Auftritt vor seinem Wechsel nach Thonon wird Coach Legault die Seahawks noch einmal nach Winterthur führen. Ihm Gegenüber dürfte eine hoch motivierte Warriors-Truppe stehen. Im Hinspiel konnten die Genfer zwar klar gewinnen – jedoch war die Partie deutlich enger. Genf profitierte einerseits von der mangelhaften Effizienz der Warriors, vielen Ausfällen und von einer sehr lockeren Auslegung des Regelwerks durch die Schiedsrichter. Übereinstimmend mit anderen Beobachtern ging der Genfer Sieg in Ordnung, jedoch hätte der Unterschied nicht mehr als einen Touchdown betragen dürfen.
 

Der Leader zu Gast bei den Renegades

Am Sonntag folgt dann das letzte Spiel der Runde: Die arg gebeutelten Zurich Renegades treffen auf die aktuellen Leader Bern Grizzlies. Hier dürfte es eine sehr klare Sache für Bern geben. Das Team um Clark Evans und seine Mitstreiter aus der Westschweiz und Frankreich müssen das Spiel ziemlich klar gewinnen – alles andere wäre eine Überraschung. Zürich steht das Wasser bereits bis zum Hals. Vier Niederlagen aus vier Spielen bedeutet Platz 6 und kaum mehr Chancen auf einen Playoffplatz. Andererseits konnten sich die Renegades von Spiel zu Spiel steigern. Der neue Quarterback scheint angekommen zu sein – vielleicht sehen wir in Witikon am Sonntag einen Zürcher Exploit.

Flag Football im Livestream

In Rafz finden heute Testspiele zwischen der Schweizer Frauen Flag Football Nationalmannschaft, den Argovia Pirates und den Rafz Bulldogs statt. Dieses Turnier dient als Vorbereitung für die Weltmeisterschaft in Israel sowie natürlich für die kommende Flag Meisterschaft. Alle Spiele werden von der American Football Community Switzerland live gestreamt. Die Links zu den Streams sind in der Livestream-Section zu finden.

Spielplan

  • 9:00  Team 2 – Pirates  -> Ref. Team 1
  • 10:00  Team 1 – Nati  -> Ref. Pirates
  • 11:00  Team 1 – Team 2  -> Ref. Nati
  • 12:00  Pause ca. 30 mins
  • 12:30   Pirates – Nati  -> Ref. Team 1
  • 13:30  Nati – Team 2  -> Ref. Pirates
  • 14:30  Team 1 – Pirates  -> Ref. Nati
  • Ca. 15:30 Ende
 

Share this post

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Du möchtest endzone.ch unterstützen?

 

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Oder per Telefon