Woche 13: Die ersten Entscheidungen?

Kopie von Week12 Banner-2

Wahnsinnsweekend steht bevor

Letzte Woche haben wir von einem Wahnsinnswochenende gesprochen. Dabei werden die beiden kommenden Tage noch viel intensiver! In der NLA steht eine erste Entscheidung bevor im Spiel zwischen den Gladiators und den Warriors. Dann ist da noch das mit Spannung erwartete Spitzenspiel zwischen Calanda und Bern. In der NLB geht es ebenfalls voran – auch die Whoppers wollen nun mittun. Und in Winterthur gibt es den ersten grossen Flag Football Kampftag… aber der Reihe nach.

NLA: Spitzenkampf, die Broncos wollen Rache

Gross war das Erstaunen, als die Broncos nach vielen Spielen erstmals wieder einen Ernstkampf in der Schweiz verloren haben. Ausgerechnet gegen den ehemaligen Meister-Quarterback Clark Evans, der nun die Bern Grizzlies anführt. Die Grizzlies weisen eine makellose Bilanz auf. Neben dem Spiel gegen die Broncos konnten sie drei weitere Partien gewinnen. Gegen Basel im ersten Spiel zwar nur knapp, dafür überfuhren sie die Nordschweizer im Rückspiel mit über 30 Punkten Unterschied. Danach folgte das erwähnte Spiel gegen die Broncos und der relativ lockere Sieg in Zürich: 49:0 auswärts. Betrachtet man die Tabelle könnte man aber auch ein wenig anders argumentieren: Bern musste noch nicht gegen Genf und auch nicht gegen die unbequemen Winterthurer antreten. Das Rückspiel am Samstagabend soll zur Bündner Gala werden. Die Broncos feiern ihr 30jähriges Bestehen. Herzliche Gratulation von hier aus. Die Hütte ist gemäss letzten Informationen so gut wie ausverkauft – es dürfen jedoch auch nur knapp 400 Personen ins Stadion. Einen Livestream gibt es nicht, wer also noch kein Ticket wird dieses Spiel verpassen.

NLA: Basel mit dem Rücken zur Wand

Wenn die Basel Gladiators in diesem Jahr noch etwas reissen möchten bzw. sich zumindest für die Playoffs qualifizieren, dann müssen sie gegen ihre Gäste aus Winterthur gewinnen. Gleiches gilt für die Warriors. Derzeit liegen sie noch einen Sieg vor den Gladiators haben aber mit zwei Spielen gegen die Bern Grizzlies zum Abschluss der Saison das schwierigere Programm als die Gladiators welche wahrscheinlich noch ein paar Punkte bei den Renegades einsammeln können bevor sie nach Chur müssen. Weil diese Saison ja verkürzt ist, gibt es die Paarung Basel vs Winterthur nur genau einmal. Das heisst, wer das Spiel gewinnt ist bei Punktgleichheit automatisch vor dem anderen Team. Das wissen natürlich auch die Warriors. Deshalb ist dieses Spiel ein vorgezogenes Playoff-Spiel. Verlieren die Warriors, müssen beide Spiele gegen die Bern Grizzlies gewonnen werden… Auch aus Basel gibt es keinen Livestream.

NLA: Zürich gegen Genf: Verschoben…

Wir bleiben dran…

Das Spiel soll im September stattfinden.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von AFC Zurich Renegades (@renegades_zh)

 

NLB: Lugano gegen Argovia,  Thun gegen Biel sowie Luzern gegen St. Gallen

Es gab ja erst ein Spielwochenende in der NLB und dabei waren nicht einmal alle Teams im Einsatz. Daher ist es sehr schwer abschätzen zu können, wer nun wie stark sein könnte. Argovia muss den weiten Weg durch den Gotthard nach Lugano nehmen. Am letzten Zürcher Ferienwochenende könnte zumindest die Rückfahrt für die Aargauer etwas länger dauern. Sollten sie aber ihren Startsieg auch gegen Lugano wiederholen können, dürften Wartezeiten vor dem Gotthard vergessen sein.

Am Sonntag kommt es zu einem echten Derby zwischen den Thun Tigers und den Bienna Jets. Die Jets, welche von ihrem ersten Gegner versetzt wurden, werden mit Thun einen sehr starken Gegner sehen. Die Tigers, welche konstant zu den besten NLB-Teams der Schweiz gehören, wurden erst kürzlich in einer Rangliste der besten Juniorenprogramme unter die Top 25 Europas aufgenommen

Ebenfalls am Sonntag müssen die Luzern Lions reagieren. Sie treffen auf die St. Gallen Bears. Die Lions sehen sich langfristig in der NLA, doch bislang sind sie noch deutlich zu weit entfernt von einem A-Team. Im Vergleich mit den St. Gallen Bears wird man sehen, wer auch aus dem letzten Jahr mehr mitnehmen konnte. Die Bears haben sowohl gegen  die Warriors als auch gegen die Broncos keine schlechte Falle gemacht. 

NLC: Die Cheetahs müssen gegen Langenthal ran

Das könnte ein langer Samstagabend für die Cheetahs werden. Die Raubkatzen rennen immer noch dem ersten Meisterschaftssieg hinterher – aber im Vergleich zu den Invaders, welche vor Selbstvertrauen nur so strotzen, sind die Zofinger immer noch das echte Rookie-Team.

NLC: Rematch Finale 2020: Schaffhausen vs. Dübendorf

Am Sonntag kommt es zur Revanche: Die Schaffhausen Sharks empfangen die Titelverteidiger aus Dübendorf. Die Zurich State Spartans konnten im 2021 noch nicht überzeugen. Sie liegen 0:2 auf Platz 5 der 6er-Gruppe. Vor den Cheetahs aber hinter den Dragons und den Orks. Wenn die von Robin Haas im Podcast geäusserten Gerüchte stimmen, dann scheinen die Spartans in einer Krise zu stecken. Schaffhausen hat mit einem Sieg in Emmen vorgelegt. Hoffen wir auf ein ansprechendes Spiel am Rheinfall.

Flag Football Gameday in Winterthur

Flag Football gibt es seit rund 25 Jahren in der Schweiz. Eingeführt wurde diese Sportart unter anderem durch die Winterthur Warriors. Eben diese Warriors haben den Auftrag erhalten, den ersten Gameday zu organisieren.

Share this post

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Livestreams Woche 36/2021

Die Livestreams vom Wochenende Schweiz NLA: kein Stream geplant National Football League Sonntag, 19. September 2021 Free-TV: 18:00 Uhr: Las Vegas Raiders at Pittsburgh Steelers live auf

Weiterlesen »

Du möchtest endzone.ch unterstützen?

 

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Oder per Telefon