michael oher blogpost

Blindside(d): Michael Oher erhebt schwere Vorwürfe

Michael Oher erhebt schwere Vorwürfe

Es dürfte kaum viele Football-Fans, welche den Film „The Blind Side“ aus 2009 mit Sandra Bullock in einer Hauptrolle nicht kennen. Die Geschichte über Michael Oher, den durch eine wohlhabende Familie adoptierten Jungen, der zum NFL Star wurde, erhält eine neue Wendung.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Wie ESPN und andere US-Medien berichten, hat Michael Oher am 14.8.2023 eine Petition bei einem US-Gericht eingereicht.

Die 14-seitige Petition, eingereicht beim Nachlassgericht des Shelby County in Tennessee, führt aus, dass Sean und Leigh Anne Tuohy, die Oher während seiner Highschool-Zeit bei sich aufnahmen, ihn nie adoptierten. Stattdessen hätten sie ihn weniger als drei Monate nach seinem 18. Geburtstag im Jahr 2004 dazu überredet, ein Dokument zu unterzeichnen, das sie zu seinen Vormündern machte. Dies gab ihnen die rechtliche Befugnis, Geschäftsabschlüsse in seinem Namen zu tätigen.

Die Petition behauptet weiter, dass das Ehepaar Tuohy ihre Macht als Vormund nutzten, um einen Deal auszuhandeln, der ihnen und ihren beiden leiblichen Kindern Millionen von Dollar an Tantiemen von einem Oscar-prämierten Film einbrachte, der mehr als 300 Millionen Dollar einspielte, während Oher für eine Geschichte, “die ohne ihn nicht existiert hätte”, nichts erhielt. In den folgenden Jahren bezeichneten die Tuohys den heute 37-jährigen Oher weiterhin als ihren adoptierten Sohn und nutzten diese Behauptung, um ihre Stiftung sowie Leigh Anne Tuohys Arbeit als Autorin und Motivationsrednerin zu bewerben.

 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Forderung

Oher fordert in seiner Petition das Gericht auf, die Vormundschaft der Tuohys zu beenden und eine einstweilige Verfügung zu erlassen, die es ihnen untersagt, seinen Namen und sein Bild zu verwenden. Er verlangt auch eine vollständige Abrechnung des Geldes, das die Tuohys unter Verwendung von Ohers Namen verdient haben, und dass das Paar ihm seinen gerechten Anteil am Gewinn sowie nicht näher spezifizierte Schadensersatz- und Strafzahlungen zahlt.

Oher war ein aufstrebender Highschool-Senior, als er die Vormundschaftspapiere unterzeichnete, und er hat geschrieben, dass ihm die Tuohys sagten, dass es im Grunde keinen Unterschied zwischen Adoption und Vormundschaft gäbe. “Sie erklärten mir, dass es so ziemlich das Gleiche bedeutet wie ‘Adoptiveltern’, aber dass die Gesetze einfach so formuliert wurden, dass sie mein Alter berücksichtigen”, schrieb Oher in seiner Bestseller-Erinnerung von 2011, “I Beat the Odds“.

In der Vergangenheit haben die Tuohys abgestritten, viel Geld mit dem Film verdient zu haben und sagten, sie hätten eine Pauschalsumme für die Geschichte erhalten und keinen Anteil am Gewinn des Films. Was sie jedoch verdienten, so fügten sie hinzu, wurde mit Oher geteilt.

Ohers Petition behauptet jedoch, er habe nie Geld von dem Film erhalten, obwohl er lange den Verdacht hatte, dass andere profitierten. Wann immer er Fragen stellte, erhielt er laut seinem Anwalt keine klaren Antworten.

Die Petition markiert eine krasse Wendung in einer bislang ispirierenden Geschichte. Wie der Film die Geschichte darstellte, adoptierten die Tuohys Oher, einen armen, praktisch obdachlosen und akademisch herausgeforderten schwarzen Teenager.

Die Wahrheit dürfte aber komplizierter gewesen sein.

Situation hat sich verändert

Jahrelang, so Oher, war er zufrieden damit, mit dem vom Film geschaffenen Mythos zu leben, in der Überzeugung, dass dessen inspirierende Botschaft den durch die, wie er fand, ungenaue Darstellung seines Lebens verursachten Schmerz überwog. Aber das hat sich geändert.

“Es wurde so viel aus The Blind Side geschaffen, wofür ich dankbar bin, weshalb es Sie schockieren könnte, dass die Erfahrung, die die Geschichte umgibt, auch eine große Quelle einiger meiner tiefsten Verletzungen und Schmerzen in den letzten 14 Jahren war”, schrieb Oher in seinem Buch “When Your Back’s Against the Wall“, das letzte Woche veröffentlicht wurde.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Share this post

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Kein Touchdown und doch verloren

Am Sonntag empfingen die Bienna Jets auf dem „Mettmoos“ das Team der Lausanne Owls. Zu Saisonbeginn wurde eine ausgeglichene Meisterschaft erwartet, daher überraschte es, dass das aus der NLC aufgestiegene Team aus Lausanne gleichauf mit den etablierten Teams mitspielen

Weiterlesen »

Calanda im Europacup – Thun muss reagieren

Wieder eine Absage für die Renegades – Calanda europäisch Calanda trifft in der CEFL auf die Copenhagen Towers Die Calanda Broncos empfangen in der Vorrunde den dänischen Meister Copenhagen Towers. Wenn die Bündner gewinnen, treffen sie im Achtelfinale auf

Weiterlesen »

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Oder per Telefon