ADVERTISEMENT

ELF International Game in Kroatien

International Game Croatia
Die Teams und der Austragungsort stehen fest! Die European League of Football präsentiert Šibenik, Kroatien, als Austragungsort für das 1. International Game 2024. Die Hamburg Sea Devils werden am 24. August in einem Duell an der kroatischen Adriaküste auf die Liganeulinge Madrid Bravos treffen. Das Spiel wird in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Fussballclub HNK Šibenik ausgetragen und bildet das krönende Finale der regulären Saison in Woche 14, wobei zum ersten Mal ein ELF-Spiel ausserhalb des Heimatmarktes stattfindet.

ELF-Geschäftsführer Zeljko Karajica: “Die ELF wächst in allen Bereichen und wir sind sehr stolz darauf, das erste Internationale Spiel der Saison 2024 in Kroatien ausrichten zu können. Dies ist ein weiterer grosser Schritt in der Entwicklung unserer Liga, mit dem wir Fans in ganz Europa erreichen und unterhalten wollen. Unsere Idee wurde in Šibenik mit Begeisterung aufgenommen und wir freuen uns auf ein grosses Footballfest. Mit dem Internationalen Spiel werden wir das Bewusstsein für die ELF weiter steigern, die beste Werbung für unseren Sport bieten und damit die Attraktivität der Liga unterstreichen. Für die Saison 2024 haben wir uns das Ziel gesetzt, 750.000 Zuschauer in die Stadien zu locken – und das Spiel in Šibenik wird sicherlich dazu beitragen.”

Die vierte ELF-Saison verspricht nicht nur Sport auf höchstem Niveau, sondern auch eine Reise durch Europas Footballlandschaft mit unvergesslichen Momenten. Die Vielfalt der teilnehmenden Nationen unterstreicht die wachsende Beliebtheit des American Footballs auf dem Kontinent. Mit dem Beginn der Internationalen Spielserie öffnet die ELF die Tür zur Balkanhalbinsel und damit zu fast 75 Millionen Sportbegeisterten und erschliesst gleichzeitig neue Märkte für Vertriebspartnerschaften und Sponsoren.

Share this post

Calanda Broncos verlieren CEFL Bowl

Die Calanda Broncos haben das CEFL-Europacup-Endspiel in Chur gegen den österreichischen Meister Danube Dragons mit 14:27 verloren. Bis zur Halbzeit lagen sie 14:14 gleich auf, die Entscheidung fiel in der zweiten Halbzeit. Schon seit Mittwoch war bekannt, dass die

Weiterlesen »

Noch immer kein Sieg für die Mercenaries

Die Fahrt in die Schweiz hat sich für die Raiders Tirol ausgezahlt – gegen die Helvetic Mercenaries feierte das Team von Coach Jim Herrmann einen 33:10-Sieg. Dies war der vierte Erfolg im fünften Spiel der aktuellen ELF-Saison. Mercenaries legen

Weiterlesen »

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Oder per Telefon