Die Luzern Lions stellen sich neu auf

Zwischenüberschrift hinzufügen - 1

Der Leuchtenstädter Footballclub Luzern Lions stellt sich im Vorstand neu auf: nach fünf Jahren im Amt tritt Jannik «Flash» Niklaus zurück. Er übergibt das Zepter im Vorstand an Michel Beljean, der bisher die Geschäftsstelle geführt hat.

Zu den bisherigen Mitgliedern Michele Zürcher und Jan Epper gesellen sich neu Rico Soltermann und Tobias Schmiedeknecht, Ex-Importspieler der Lions.

Die Generalversammlung der Lions hat am 26. November sämtliche neu und erneut angetretenen Kandidaten bestätigt und zudem Jannik Niklaus zum Ehrenpräsident gewählt.

Auch die Geschäftsstelle verändert sich: Auf Michel Beljean folgt als Geschäftsstellenleiter (General Manager / «GM») Carl Holdt. Der aktuelle Schweizer Nationalspieler war bisher als Head of Marketing & Communication in der Geschäftsstelle tätig.

«Jannik Niklaus hat über die letzten fünf Jahre die strategischen Geschicke des Clubs hervorragend gelenkt und uns sicher durch die Coronakrise geführt. Dafür möchte ich ihm herzlich danken», sagt Michel Beljean, neu gewählter Präsident der Lions.

«Carl Holdt und dem gesamten Geschäftsleitungsteam wünsche ich alles Gute, ich freue mich schon jetzt auf die Zusammenarbeit!»

Carl Holdt ergänzt: «Wir sind hervorragend aufgestellt für das kommende Jahr. In der Geschäftsleitung haben wir viel Kompetenz und Erfahrung an den richtigen Stellen – das macht mich enorm optimistisch für die Zukunft.»

In der Geschäftsstelle übernimmt Raphael Dobmann die bisherigen Aufgaben von Carl Holdt als Head of Marketing & Communication.

Der D-Line-Spieler ist Anfang Jahr von den Lugano Rebels zu den Lions gewechselt. Die Geschäftsstelle wird komplettiert durch Nationalspieler Dominic Gruber als Head of Sports Operation und Loredana Bortoluzzi als Head of Office Administration.

Share this post

Die Situation in Bern

Was ist los in Bern? Die Bern Grizzlies waren während der Offseason schon immer eine sehr stille Organisation. Es drangen kaum Informationen nach aussen, man wusste selten, wer nun wo spielen würde. Und auch Veränderungen in der Organisation wurden kaum

Weiterlesen »

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Oder per Telefon