Gladiators bringen die Seahawks fast zu Fall – Warriors nahe an den Grizzlies dran

Im Tacklebereich gab es (fast) zwei Überraschungen: In der Nationalliga A konnten die Winterthur Warriors die Bern Grizzlies bis ins dritte Viertel kontrollieren. Die Berner konnten erst dank ihrem hervorragenden Laufspiel die Entscheidung herbeiführen. Das Spiel war knapper, als das Resultat es zeigt.

Noch viel knapper war es in Genf zwischen den Geneva Seahawks und den Basel Gladiators. Die favorisierten Genfer mussten in die Overtime und konnten erst dann die Gladiators schlagen. Ebenso knapp ging das NLB-Spiel zwischen den Geneva Whoppers und den Bienna Jets aus: Die Whoppers gewannen mit 19:18.

Absolute klare Sache machten die Calanda Broncos mit ihren Gegnern aus Luzern. Das Live-Spiel endete mit 62:16 für die Broncosg. Diese rutschen nun auf Platz 3 hoch hinter den Genfern und den Grizzlies (beide mit einem Spiel weniger als die Bündner). Am Schluss der Tabelle liegen immer noch gemeinsam die Warriors und die Lions. Spätestens am kommenden Sonntag wird einer der beiden aber einen ersten Sieg auf dem Konto haben.

Renegades an der Spitze im B.

In der NLB trafen die Renegades auf die Thun Tigers mit 30:23. Für die Tigers war dies das erste Saisonspiel und es zeigte sich, dass die Thuner mit den Renegades mithalten können.  Und St. Gallen kann auch erst mit einem Touchdown in der Overtime die Pirates mit 12:6 bezwingen. In der NLC Central wurde mehrheitlich nicht gespielt. In Solothurn und Langenthal wurden die Plätze aufgrund der misslichen Wetterlage vorsorglich gesperrt. Diese Spiele werden nachgeholt. Am Sonntag bodigten die Schaffhausen Sharks die Liganeulinge aus Dübendorf, die Spartans, mit 49:13. Den Bericht dazu gibt es hier. Im Westen gab es einen klaren Sieg der Saints über die Cardinals und ebenso klar einen Auswärtserfolg für die Banditen aus Morges gegen die Rhinos.

91 Punkte in einem Spiel in der U19

Genf mit Kantersieg über die Bern Grizzlies. Nachdem die Berner schon gegen die Renegades eine empfindliche Niederlage einstecken musste, setzten die Seahawks noch einen drauf. Im Highscoring Game der Woche (91 Punkte) schlugen die Genfer die Hauptstädter mit 63:28. Die Broncos konnten die Lions ebenfalls klar besiegen. Und im heissen Zürcher Duell in Winterthur siegten die Renegades knapp. Den Bericht dazu gibt es hier.

Flag läuft! Inklusive neuer Frauenliga!

Im Flag Football wurde auch endlich der erste Gameday absolviert. Die Liga A wurde durch den kurzfristigen Rückzug der St. Gallen Vipers überschattet. An der Spitze der Tabelle thronen nach 2 Spielen 3 Zürcher Klubs. In der Liga B konnten die Bouncers 2mal gewinnen. Dahinter folgen überraschend die Warriors mit 1 Sieg und 1 Unentschieden. Bei den Frauen liegen derzeit die Firebirds aus Zürich an der Spitze vor Genf und Neuenburg. St. Gallen liegt auf Platz vier. Die Powerrankings und der Rückblick auf die Flagergebnisse gibt es direkt hier.

 

Alle Spiele und Punkte im Überblick gibt es hier.