ADVERTISEMENT

Die Guards verlieren ihre ELF-Premiere

startniederlage guards

Guter Auftakt für die Guards trotz Niederlage

Die Helvetic Guards konnten am Samstagabend Schweizer Footballgeschichte schreiben. Als erstes „professionelles“ Footballteam starteten die Guards in ihre erste Saison in der European League of Football. Nach einer guten ersten Halbzeit mussten sie sich aber zum Schluss mit 17:29 geschlagen geben.

Furioser Start

In Barcelona traf das Team von Head Coach Norm Chow auf die Barcelona Dragons. Und das Schweizer Team startete furios: Nach einem Fumble der Katalanen trug der amerikanische Linebacker in Diensten der Guards, John Tavai, den Ball gleich bis in die Endzone der Spanier.

Die Dragons aber reagierten sofort und konnten unmittelbar danach ausgleichen und sogar mit einem Field Goal in Führung gehen. Wenig später erhöhten die spanischen Gastgeber auf 16:7, der Extrapunkt wurde geblockt. Kurz vor der Halbzeit konnte Silas Nacita für die Guards auf 16:14 verkürzen (Extrapunkt Jonkmans gut).

Adjustments in der Pause

Nach der Pause kamen die Dragons deutlich besser aus der Kabine. Die Guards mussten mehr als einen QB Sack hinnehmen und den Ball immer wieder punten. Jonkmans konnte mittels Field Goal den Rückstand zwischenzeitlich verkürzen. Das Spiel der Schweizer ging vor allem über Silas Nacita, der die meisten Yards für die Guards abspulen durfte. Knapp 5 Minuten vor Schluss, beim Stand von 17:29 und bei 4th und 5 an der 50-Yard-Linie entschied Coach Norm Chow den Versuch auszuspielen – was mit einem neuen First Down durch Silas Nacita belohnt wurde. Auch in der Schlussphase war es vor allem Nacita, der die Yards herausspielen musste. Anton Jallai war es dann, der knapp 3 Minuten vor Schluss ein neues First Down erzielen konnte und das Spiel am Leben zu halten. Adrian Fiedler packte weitere Yards drauf und zur 2-Minute Warning standen die Guards an der 3-Yard-Linie von Barcelona. Aber dann war Schluss. Guards Quarterback Colin Hill brachte keinen der vier Versuche in die Endzone. Alle Timeouts waren aufgebraucht und die Barcelona Dragons konnten die Zeit kontrolliert auslaufen lassen.

Eine gute Halbzeit reichte nicht

Damit verlieren die Guards ihre Premiere in der European League of Football. Das Resultat geht durchaus in Ordnung, die Dragons waren effizienter und machten weniger Fehler. Trotzdem bewegten sich die Teams auf Augenhöhe. Das Spiel der Guards fokussierte stark auf Silas Nacita was einerseits für viel Raumgewinn sorgte über den Spielverlauf aber zunehmend berechenbar wurde.

Matchwinner war Theo Landström auf Seiten der Dragons. Er erzielte drei Touchdowns für die Katalanen.

Ausblick

Das nächste Spiel der Helvetic Guards findet am Sonntag, 11. Juni in der Lidl-Arena in Wil statt. Zu Gast sein werden die Tirol Raiders mit dem NFL-Rückkehrer Sandro Platzgummer.

Share this post

Das Stadion und Tickets für die Helvetic Mercenaries

Die Verhandlungen scheinen nun abgeschlossen zu sein. Die Helvetic Mercenaries können ihre Spielorte verkünden! Grenchen und Kriens Zuerst war man sich sicher, dass die Mercenaries in Wil bleiben würden. Schnell kamen aber Gerüchte auf, dass das künftige Schweizer Nationalstadion

Weiterlesen »

Luzern gewinnt im Schnee gegen Schaffhausen

Nach der unglücklichen Niederlage gegen die Langenthal Invaders in der vorangegangenen Woche trafen die Lions letzten Sonntag zu Hause auf die Sharks aus Schaffhausen. Als klarer Favorit ging es darum, die Niederlage abzuschütteln und den nächsten Sieg einzufahren. Bei

Weiterlesen »

Thun Tigers mit hoher Niederlage in Basel

In Basel mussten die Thun Tigers eine hohe Niederlage hinnehmen. Die Ausfälle in der Offense konnten die Thuner nicht genügend kompensieren, mit 54:20 mussten sie sich geschlagen geben. Nach den Ausfällen von Noah Gygax und Timeo Hirschi reisten die

Weiterlesen »

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Oder per Telefon