KAMPF UM DAS SAFV PRÄSIDIUM-2

Kampf um das SAFV-Präsidium?

Vergangene Woche erhielten zahlreiche Vorstandsmitglieder von Vereinen des Schweizer American Football Verband SAFV, bzw. neu SAF, eine brisante Nachricht: “Eine Bewerbung zur SAFV Präsidentin” – Absenderin: Helen Kobelt. Kommt es in wenigen Wochen an der Delegiertenversammlung zu einer Kampfwahl?

Helen Kobelt ist aktive Schiedsrichterin für den Schweizer Verband und ist eng verbunden mit den Calanda Broncos. Sie ist verheiratet mit Calanda Broncos Head Coach Geoff Buffum und gemeinsam haben sie eine 5-jährige Tochter. In der Nachricht an die Vereinspräsidentinnen und -präsidenten wirbt sie aktiv um Unterstützung für ihre Kandidatur. Helen Kobelt ist eigenen Angaben zufolge seit rund 13 Jahren regelmässig an American Football Spielen in der Schweiz – und wie bereits erwähnt, sieht dank ihrer Tätigkeit auch hinter die Kulissen des Verbandes. Sie ist gelernte Schreinerin und hat sich über die Berufsmatura bis hin zur Primarlehrerin weitergebildet. Zuletzt hat sie das Masterstudium für die Sekundarschule abgeschlossen.

In ihrem Schreiben weist sie auf die zahlreichen erreichten Verbesserungen im Verband hin. Dabei zählt sie unter anderem die J+S Anerkennung und die Bildung der diversen Kommissionen auf. Gleichzeitig sieht sie aber weiteres Entwicklungspotenzial, welches sie aus Kostengründen mit einem schlanken Vorstand zusammen angehen möchte. Die Auflistung der Themen reichen von Zusammenarbeit mit der ELF, Organisation Swiss Bowl, Rekrutieren von Schiedsrichtern, Qualitätssicherung sowie die Nationalmannschaften. Und natürlich die finanzielle Situation des Verbandes. Um das zu erreichen, möchte sie enger mit den Vereinen zusammenarbeiten. Details zum Programm wurden aber noch nicht genannt.

Auf unsere Anfrage hin bestätigte Helen Kobelt ihre Kandidatur und stellte ein Telefoninterview in Aussicht. Selbstverständlich wurde auch der bisherige Amtsinhaber kontaktiert: Claudio Spescha wird eigenen Angaben zufolge morgen Montag, 4. September, eine Stellungnahme abgeben.

Dem Schweizer American Football steht ein heisser Herbst bevor…

Foto credits: Sergio Brunetti

Share this post

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Stellungnahme der Mercenaries zu den Vorwürfen von Val Gunn

Das heute publizierte Statement des ehemaligen Mercenaries Coach Val Gunn wirft Wellen. Weit über die Landesgrenzen hinaus zeigt man sich betroffen, teilweise gibt es „bestätigende“ Kommentare aber es gibt anscheinend auch zahlreiche Gegenmeinungen. Die wahrscheinlich entscheidende Äusserung kommt vom

Weiterlesen »

Statement von Val Gunn zum Weggang bei den Mercenaries

Der vor wenigen Tagen entlassene Head Coach der Helvetic Mercenaries hat via American Football International, einem führenden englischsprachigen Football-Portal in Europa, seine Sicht des Weggangs erklärt. (Update vom 14.7.24: Beitrag auf AFI gelöscht) Und diese Sicht deckt sich nicht

Weiterlesen »

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Oder per Telefon