ADVERTISEMENT

ProSieben Maxx und ran.de übertragen die ELF

elf

Live und exklusiv auf ProSieben Maxx und ran.de: Die European League of Football ab Juni bis September im deutschen Fernsehen.

13 Spiele der ELF im Free-TV

Grossartige News für alle Football-Fans. Wie einer Pressemitteilung der ELF heute zu vernehmen ist, wird die neu gegründete Football-Liga im deutschen Fernsehen übertragen. Das „ran Football Team“ wird 13 Spiele via ProSieben Maxx und über ran.de einem breiten Publikum zugänglich machen.

„Mit der European League of Football werden wir dieser wunderbaren Sportart die Bühne bieten, die sie verdient. Wir sind stolz darauf ProSieben MAXX und „ran“ an unserer Seite zu wissen und so eine grosses Publikum via Free-TV zu erreichen. Das ist ein „huge deal“, so ELF Commissioner Patrick Esume.

Alexander Rösner, Direktor Sportchef bei “ran”, freut sich auf die Kooperation. “Die Erfolgsgeschichte von American Football in Deuschland wird fortgesetzt. Mit der European League of Football können wir unseren Zuschauern eine neue und attraktive Liga dieser faszinierenden Sportart anbieten. Mit Commissioner Esume und dem einzigartigen “ran Football Spirit” werden wir die Premierensaison begleiten um sie von Anfang an in der Community zu etablieren.

Zehn Runden von Juni bis September

Die European League of Football wird im Juni in die erste Saison starten. Über zehn Runden wird eine Regular Season gespielt und über zwei Halbfinalspiele und das Endspiel wird der Meister gekürt. Derzeit sind acht Franchise-Teams aus drei Ländern für die Premieren-Saison am Start:

  • Stuttgart Scorpions
  • Ingolstadt Praetorians
  • German Knights 1367 Niedersachsen
  • Barcelona Gladiators
  • Wroclaw Panthers
  • Berlin, Hamburg und Frankfurt vervollständigen das Feld (Namen noch nicht bekannt).

Aufstockung auf 20 Teams aus 10 Ländern

In den folgenden Jahren soll die Liga bis auf 20 Teams aus 10 Nationen aufgestockt werden. Die Aktionäre der SEH Sports & Entertainment Holding um Managing Director Zeljko Karajica wollen die neue Liga aus sportlicher Sicht so relevant werden lassen, dass diese auch für die NFL als eine Art Trainingsplatz genutzt werden könnte. Die ELF wird sich von den anderen Ligen in Europa auch dadurch unterscheiden, dass nach NFL-Regeln gespielt wird und nicht nach dem Regelwerk der NCAA.

 

 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 

 

Bildquelle: https://www.europeanleague.football

Share this post

Zweite Saisonniederlage für die Thun Tigers

Die Thun Tigers mussten ihre zweite Saisonniederlage hinnehmen, da sie gegen die Calanda Broncos, die vor eigenem Publikum spielten, am Samstagabend keine Chance hatten. Mit zahlreichen Fehlern unterlagen die Thuner mit 33:13 und konnten nicht mit der Spitzenmannschaft mithalten.

Weiterlesen »

TV Vertrag mit TV24 / CH Media bis 2026 verlängert

Gute Neuigkeiten für alle Schweizer Football-Begeisterten! Kurz vor dem Beginn der European League of Football Pre-Season verkündet die führende American Football-Liga Europas die Verlängerung ihrer TV-Partnerschaft mit einem weiteren namhaften Medienunternehmen. Ausgewählte Spiele der ELF werden in der Schweiz

Weiterlesen »

Swiss Bowl Rematch und Zürcher Derby

Das Swiss Bowl Rematch und ein Züri-Derby Können sich die Tigers steigern? Am Samstag kommt es in Chur zur Neuauflage des letztjährigen Finales. Die Thun Tigers werden nach ihrer überraschenden Niederlage gegen die St. Gallen Bears gegen die Tabellenführer

Weiterlesen »

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Oder per Telefon