ADVERTISEMENT

Vienna Vikings zu stark für die Raiders Tirol

Photo credit: Goran Milosavljevic

In der sechsten Woche der European League of Football-Saison fand das Spitzenspiel in Innsbruck statt, wo die Raiders Tirol die Vienna Vikings empfingen. Die Wiener erwiesen sich erneut als zu stark für die Tiroler und gingen mit einem 34:13 Sieg vom Platz.

Das Spiel begann mit den Gästen, die den Münzwurf gewannen und sich dafür entschieden, den Raiders Tirol den Ball zu überlassen. Die Tiroler starteten mit einem langen Drive, der fast das gesamte erste Viertel in Anspruch nahm. Trotz einiger erfolgreicher Spielzüge mussten sie sich mit einem Field Goal zufriedengeben und gingen mit 3:0 in Führung.

Im zweiten Viertel gelang es den Vikings, durch einen Touchdown und einen spektakulären 92-Yard-Kickoff-Return, die Führung zu übernehmen. Auch die Tiroler erzielten Punkte, doch das Field Goal reichten nicht aus, um den Rückstand aufzuholen. Die Vikings bauten ihre Führung kurz vor der Halbzeitpause auf 20:6 aus.

Nach der Halbzeitpause schafften es die Wiener, ihre Führung schnell weiter auszubauen, und die Tiroler hatten Probleme, einen Rhythmus zu finden. Ein schlechter Snap führte zu einem Sack und zwang die Tiroler zum Punt. Die Wiener hingegen waren weiterhin in der Lage, die Uhr zu kontrollieren und ihren Vorsprung zu vergrößern.

Im letzten Viertel gelang es den Raiders Tirol, einen letzten Touchdown zu erzielen, aber die Wiener waren in der Lage, das Spiel mit einem komfortablen Vorsprung von 34:13 zu beenden. Trotz des verlorenen Spiels konnten die Tiroler einige positive Aspekte aus dem Spiel mitnehmen und blicken hoffnungsvoll auf die verbleibenden Spiele der Saison.

Quelle: Pressemitteilung Raiders Tirol
Photo credits Goran Milosavljevic und Angelo Sarabia

Share this post

Offizielles Statement der ELF

Am ersten Saisonspiel der Helvetic Mercenaries wurde anstelle der spanischen Nationalhymne eine Hymne mit Text abgespielt. Dabei handelte es sich um eine falsche Fassung. Die Liga hat eine Untersuchung eingeleitet, verzichtet aber auf Sanktionen gegen die Mercenaries. Nachfolgend die

Weiterlesen »

Broncos holen sich frühzeitig die Playoff-Qualifikation

In einem abwechslungsreichen Spiel haben die Calanda Broncos den Spitzenkampf bei den Zürich Renegades mit 42:35 (14:0, 7:14, 0:14, 21:7) gewonnen. Damit haben die Bündner die Playoff-Qualifikation in der Schweizer Meisterschaft bereits geschafft. Im ersten Viertel dominierten die Bündner

Weiterlesen »

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Oder per Telefon