Harald Stadler von den Jets mit klaren Worten zum Thema Whoppers

jets_absagewhoppers

Wie ein schlechter Witz

Die Absage der Saisonpremiere der Bienna Jets gegen die Geneva Whoppers erwischt die Bieler auf dem falschen Fuss. Die Begründung der Whoppers, dass man wegen Spielermangel nicht antreten könne, erzürnt verständlicherweise das Bieler Football-Urgestein und Jets-Sportchef Harald Stadler.

„Wie ein schlechter Witz traf am Freitagmittag die Spielabsage der Geneva Whoppers an der Geschäftsstelle der Bienna Jets ein.“

Und weiter spricht er die Vereinsführung der Whoppers direkt an:

„Das Verhalten der der Whoppers hat nichts mit einer seriösen Vereinsführung zu tun. Dass ein Team nicht in der Lage ist, sich entsprechend zu organisieren für die Saison, mit einem Spielplan welcher fast 3 Monaten bekannt ist vor dem Saisonstart, ist ein Affront gegenüber dem Gegner und der Liga.“

Stadler weist darauf hin, dass die Jets einen tollen Gameday vorbereitet haben, das Interesse der Medien auf sich gezogen haben und sie nun „wie Deppen dastehen“ würden. Die Kritik geht dann noch einen Schritt weiter:

„Ein solches Verhalten muss Konsequenzen haben für die Genfer. Ein Team, welches sich grossen Respekt erarbeitet hatte als harter Gegner in der Vergangenheit, wirft seine Reputation mit der Unwilligkeit seiner Spieler ihre privaten Interessen in Form von Ferien über die des Vereins und dessen Aussendarstellung stellen, wie eine ein Zigarettenstummel einfach weg.“

Spielplan seit April bekannt

Und damit bringt es Harald Stadler auf den Punkt: Wie wird der Verband diese vermeidbare Spielabsage einstufen? Es handelt sich offensichtlich nicht um eine Verschiebung aufgrund von Covid-Massnahmen (Quarantäne oder ähnliches) gegen Spieler oder Teile des Teams. Sondern anscheinend um ferienabwesende Spieler. Die Sommerferien dauern in Genf von Anfang Juli bis Ende August. Möglich, dass nun Mitte August viele Spieler mit schulpflichtigen Kindern noch in den Ferien weilen. Dass der Spielplan so ausgestaltet wird war allen Beteiligten schon seit Monaten klar. Als man im Frühling einen alternativen Schedule aufgrund der Corona-Pandemie entworfen hat, gab es in verschiedenen Ligen Diskussionen darüber wie man einen möglichst idealen Break einbauen kann – bzw. erst nach der Sommerpause mit der Saison starten könnte (NLB, U16, U19 Challenge). Und man einigte sich darauf, Mitte August den Spielbetrieb aufzunehmen. Veröffentlicht wurde dieser Spielplan Ende April 2021.

Wie weiter?

Gemäss dem Schreiben auf der Jets-Website ist noch nicht entschieden, wie das Spiel gewertet werden soll. Aus kommerzieller Sicht wäre eine Verschiebung und Durchführung im September eine Variante – dann könnten Einnahmen erzielt, die Reputation der Sportart, der Jets als Veranstalter und auch der Whoppers geschont werden. Andererseits könnte das Argument „zuwenige Spieler“ dazu führen, dass das Spiel 50:0 Forfait für die Jets gewertet wird. Forfait bedeutet normalerweise auch der Verlust der Playoff-Berechtigung. Bei einem 2-Gruppen-Modus mit Playoffs „übers Kreuz“ wäre dies jedoch gleichbedeutend mit einem automatischen Gewinner in der anderen Gruppe… und damit einer weiteren Spielabsage. Keine einfache Entscheidung.

Share this post

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Livestreams Woche 36/2021

Die Livestreams vom Wochenende Schweiz NLA: kein Stream geplant National Football League Sonntag, 19. September 2021 Free-TV: 18:00 Uhr: Las Vegas Raiders at Pittsburgh Steelers live auf

Weiterlesen »

Du möchtest endzone.ch unterstützen?

 

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Oder per Telefon