Calanda Broncos holen das Double

SB37_endzone00056_wm

Riesenparty für die Calanda Broncos! Die Bündner konnten vor rund 1400 Zuschauern im Stadion Brühl in Grenchen gleich zwei Schweizermeistertitel feiern. In der U19 Elite besiegten die Junioren der Broncos die Basel Gladiators in einem hochspannenden Spiel mit 42:35. Und den 12. Meistertitel holte sich das NLA-Team, das die Thun Tigers mit 53:21 besiegen konnte.

Klare Sache bei den Seniors

Der Hauptact des Tages, der Swiss Bowl 37, war eine sehr einseitige Angelegenheit. Die Thun Tigers qualifizierten sich dank ihrem Sieg über die Zurich Renegades zum ersten Mal für das Endspiel in der NLA. Ihre Gegner: Die Calanda Broncos. Wie immer seit 2008. Das letzte Mal, als die Calanda Broncos nicht zu den Finalteilnehmern gehörten, spielten die Bern Grizzlies gegen die Winterthur Warriors. Aber zurück zu Swiss Bowl 37.

Broncos-Express im ersten Viertel

Die Broncos gaben den Thun Tigers ab der ersten Minute keine reelle Chance und unterbanden sämtliche Angriffsversuche der Berner Oberländer. Die ersten Punkte des Spiels erzielte der Bündner Routinier Marco Mahrer in seinem allerletzten Spiel. Ihm folgte Lukas Lütscher mit dem 13:0 auf Pass von John Uribe. Danach war es Celeste Conceprio, der die Drei-Touchdown-Führung noch im ersten Viertel markierte. Und die Bündner machten so weiter bis zur Halbzeit. Noah Bachofen mit einem 60-Yard-Touchdown-Catch erhöhte nach einem weiteren Touchdown durch Lütscher auf 33:0. Matt Tano entschied mit einem 50-Yard-Pick-6 das Spiel noch vor der Halbzeit. Die beiden Teams verabschiedeten sich mit einer 39:0 Führung für die Calanda Broncos in die Halbzeit.

In der Halbzeit präsentierte sich B.A.C.A., der “Bikers Against Child Abuse“ und machte auf ihr Engagement zum Kinderschutz aufmerksam. Danach unterhielt der Tambourenverein Solothurn di rund 1400 Zuschauerinnen und Zuschauer und sorgte für Abwechslung zum Trommelfeuer der Calanda Broncos.

Diese machten nach der Pause etwas gemächlicher weiter. Trotzdem konnten sie kurz nach dem Kickoff auf 45:0 stellen. Bis zum Schluss kamen dann aber die Tigers doch noch aufs Scoreboard: Drei Touchdowns holten sich die Berner bis zum Ende. Der Schlussstand von 53:21 war nur noch Nebensache. Den allerletzten Spielzug absolvierte Marco Mahrer auf der Quarterback-Position.

Das sehr einseitige Spiel gewann im letzten Viertel noch einmal an Attraktivität. Zu verdanken war das den erstklassigen Verlieren Tigers. Trotz der aussichtslosen Lage verlor das Team aus Thun nicht die Spielfreude – im Gegenteil. Sie erzielten drei Touchdowns im letzten Spielabschnitt und konnten Resultatkosmetik betreiben und vor allem den Applaus aus dem grossen Fanlager abholen.

Umkämpftes Junioren-Finale

 

Im Vorfeld des Swiss Bowl konnten die Junioren der Broncos ebenfalls einen Meistertitel feiern. Die Broncos U19 und die Basel Gladiators schenkten sich in der Juli-Hitze in Grenchen nichts. Die Führung wechselte mehrfach und rund zwei Minuten vor Schluss konnten die Gladiators, welche nur noch über ein Rumpfteam verfügten, noch einmal die Führung an sich reissen. Schlussendlich waren es aber die Broncos, welche 18 Sekunden vor Schluss die Entscheidung herbeiführen konnten.

Die Calanda Broncos krönen mit diesen beiden Titeln eine sehr gute Saison mit dem insgesamt 12. Meistertitel für die Seniors und dem fünften Erfolg in der U19.

Interviews auf GRHeute

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

NLA Tabelle

Letzte Spiele

Swiss Bowl Rematch und Zürcher Derby

Das Swiss Bowl Rematch und ein Züri-Derby Können sich die Tigers steigern? Am Samstag kommt es in Chur zur Neuauflage des letztjährigen Finales. Die Thun Tigers werden nach ihrer überraschenden Niederlage gegen die St. Gallen Bears gegen die Tabellenführer

Weiterlesen »

Heute zu Gast: Dominic Baumgartner, Spieleragent

Bei mir war Dominic Baumgartner zu Gast. Er hat zusammen mit Geschäftspartnern die Agentur Baumgartner Sports gegründet, welche insbesondere viele Spieler aus der ELF vertritt. Darunter Jadrian Clark, Glen Toonga oder Nathaniel Robitaille. Unter den Klienten befinden sich auch

Weiterlesen »

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Oder per Telefon