Ein Big Play im 4. Viertel entscheidet das enge Spiel

Die Basel Gladiators schlagen die Bern Grizzlies mit 16:7. Ein Big Play der Gladiators im letzten Viertel führte zum „Knock-Out“ der Grizzlies.

Offensichtlich musste der Berner Head Coach Jacobs auf einige Stammspieler verzichten – akzeptiert diese Tatsache jedoch nicht als Ausrede sondern will die Mannschaft auf die kommenden Spiele ausrichten. In Bern ist man mit der Personalauswahl auf der Quarterback-Position sehr zufrieden und bleibt zuversichtlich, dass im Rückspiel in Bern im Juni Revanche genommen werden kann.

Den gesamten Bericht der Grizzlies gibt es hier

Stichwort Downmarker

Den Seitenhieb aus Bern als Zitat zum Thema Downmarker möchten wir nicht vorenthalten (Auszug aus dem Originalbericht):

„Eine abschliessende Bemerkung geht an die Gastgeber am Rheinknie: Während dessen Vereinsangehörige im wöchentlichen Videoblog – dies notabene völlig zu Recht – gerade in der Nationalliga A einen professionellen Spielbetrieb einfordern, selbst aber bei den eigenen Heimspielen einen Downanzeiger im Einsatz haben, welcher der gegnerischen Mannschaft durchwegs den falschen Versuch anzeigt (kurz vor Spielende ging das Ding defekt und wurde durch einen offensichtlich ebenfalls verfügbaren und korrekten Downanzeiger ersetzt!), sollten zuallererst einmal vor ihren eigenen Türe wischen…“

Offen bleibt natürlich, ob der Zustand des Downmarkers das Spiel massgeblich beeinflusst hat. Aber: Die Feststellung, dass der Downmarker schon bessere Zeiten erlebt hat, kann bestätigt werden, das war vor zwei Wochen im Spiel Basel gegen Winterthur auch schon so. Tape dürfte nicht ausreichen um einen Downmarker zu reparieren. Falls trotzdem nochmal Ersatz nötig wäre: Bei Snap-Shop gäbe es das komplette Set für knapp CHF 450.-. Alternativ sind einzelne Downmarker bei Amazon schon für EUR 180.- im Angebot. 😉 Vorsicht, Humor und Werbung…