Die Warriors vermelden heute den Zuzug von zwei tschechischen Offensive Line Spielern. 

Mit Ladislav Klimek und David Vrba stossen zwei sehr erfahrene Linespieler zu den Warriors. Beide sind 27 Jahre alt und waren in verschiedenen Teams in Europa unter Vertrag. Klimek war zuletzt für zwei Jahre bei den Ostrava Steelers (Tschechische Republik) unter Vertrag, zuvor spielte er in Frankreich bei den Nice Dauphins sowie den Paris Mousquetaires. David Vrba, der insbesondere auch in der Defensive Line eingesetzt werden kann, ist tschechischer Nationalspieler, spielte bei den Prague Lions und war 2019 bei den Nice Dauphins unter Vertrag.

Durch die Erweiterung des Kaders erhoffens sich die Warriors eine Verstärkung der Offensive Line. Die physischen Voraussetzungen bringen die beiden Männer jedenfalls mit: Vrba bringt 135 Kilo bei 188 cm Körpergrösse auf die Waage. Und auch Klimek gehört mit 120 Kilo auf 183 cm ebenfalls zu den Schwergewichten.

Die Offensive Line ist zu DIE Teamstütze des Angriffs eines American Football Teams. Mannschaften wie beispielsweise die Calanda Broncos hatten zeitweise die Mehrzahl der O-Line-Spieler aus Deutschland, Frankreich oder nordischen Ländern importieren müssen. Dies, weil in der Schweiz offensichtlich kaum genug grosse, schwere Männer für die vielen Football-Teams zur Verfügung stehen. Und genau diese Spieler können den Unterschied machen.

So suchen derzeit alle ambitionierten Teams in der Schweiz und in Europa quer durch den Kontinent nach potenziellen Verstärkungen für die O-Line. Europäer bleiben deshalb gesucht, weil sie nicht unter die Beschränkungen von nordamerikanischen Spielern fallen. Solange die Mannschaften auf amerikanische Quarterbacks angewiesen sind, ist der „Ami“-Platz zumeist schon vergeben. Es ist kaum anzunehmen, dass die Import-Regel in vielen Ländern aufgeweicht wird.