Eier suchen in der Footballschweiz

Während in den vergangenen Jahren viele Ostermontagsspiele eingetragen waren, sind diese 2019 deutlich weniger geworden. Sicher auch, weil die witterungsbedingten Absagen seltener geworden sind. Und trotzdem sind gerade in der NLA fast alle Organisationen irgendwie eingebunden: Bern mit den Junioren in Thun, Basel mit der U19 in Chur, Genf im Spitzenspiel gegen Calanda. Nur die Luzern Lions und die Winterthur Warriors können sich für einmal zurücklehnen.

Tailgating in Chur

Ein grosses Football Happening findet in Chur statt. Am Ostermontag spielen die Calanda Broncos um 11 Uhr ein „freiwilliges“ U19-Spiel gegen die Basel Gladiators. Und am Nachmittag folgt das Riesending: Das Rückspiel der Bündner gegen die Geneva Seahawks. Die Genfer konnten das erste Spiel gegen die Broncos gewinnen. Und auch im zweiten Match gegen dir Basel Gladiators behielten sie die Nase vorn. Angesichts der Leistung der Calandas in Polen, in einem europäischen Spitzenspiel, dürfte es für die Seahawks auf Bündner Boden nicht einfach werden. Dieses Spiel wird um 14.00 Uhr stattfinden.

Zweimal Bären statt Hasen in Thun

In der NLB kommt es in Thun zu zwei Partien am Ostermontag: Am Vormittag kommt es zum Berner U19 Derby: Thun Tigers gegen Bern Grizzlies. Die Gäste aus Bern liegen abgeschlagen mit 0-3 Siegen auf dem letzten Platz der Tabelle, gleich hinter den ebenfalls sieglosen Tigers. Das Nachmittagsspiel bestreiten die Thun Tigers und die St. Gallen Bears. Dieses Spiel wurde auf 14 Uhr angesetzt.

Pause in der NLC

Die NLC macht Pause.