Die Woche 14 im Rückblick

reviewwk14

Erster Sieg für Bern

Im letzten Spiel dieser für die Bern Grizzlies denkwürdigen Saison schlagen die Berner die Geneva Seahawks mit 19:3. Damit gewinnen sie ihr erstes Spiel seit dem Swiss Bowl 2022 vor knapp einem Jahr und vermeiden es, nach einer Perfect Season einen komplette Niederlagenserie für das Jahr 2023 verbuchen zu müssen. Berücksichtigt man das Genfer Roster, dann dürften die Westschweizer mit einem Minimum an Spielern angereist sein. Schlussendlich konnten die Genfer sich auch nicht mehr verbessern. Den vierten Platz und damit das Halbfinale gegen die Calanda Broncos hatten sie auf sicher.

 

Umstrittener sieg für basel

Im zweiten Spiel um „Nichts“ trafen die Basel Gladiators auf die Winterthur Warriors. Nach einer starken ersten Halbzeit und einer klaren Führung für die Warriors brachte ein umstrittener Entscheid des Hauptschiedsrichters die Basler in aussichtsreicher Situation in Ballbesitz. Zu allem Unglück für die Warriors verletzte sich der Winterthurer Quarterback im darauffolgenden Drive so schwer, dass er per Ambulanz ins Spital gebracht werden musste. Die Befürchtung wurde dann am Montag bestätigt: Kreuzband und Meniskus beschädigt. Die zweite Hälfte überliessen die Warriors dann den Baslern, welche munter bis zum 49:21 punkteten. Damit werden beide Teams in die Sommerpause entlassen und können mit dem Aufbau für die kommende Saison beginnen.

Tigers verspielen das Heimrecht

Das wichtigste Spiel des Wochenendes fand aber in Thun statt. Die Zurich Renegades mussten bei den Tigers um den zweiten Schlussrang und damit das Heimrecht kämpfen. Und sie holten sich diesen Playoff-Vorteil mit einem 20:12 Sieg. Damit haben die Zürcher eine hervorragende Ausgangslage geschaffen um am 8. Juli im Stadion Utogrund wiederum gegen die Tigers den Finaleinzug zu schaffen.

NLA im überblick

NLB: Aargauer Befürchtung bewahrheitet sich

In der NLB gab es mit dem Sieg der St. Gallen Bears in Schaffhausen die erwartete Schlussrangliste: Auf Platz 1 die Pirates, Platz 2 St. Gallen, 3 Luzern und auf Platz 4 die Bienna Jets. Wobei die Plätze 1-3 allesamt einen 7:3 Record aufweisen und nur Bienna Jets einen 6:4 Siegesverhältnis. Aber: Für die Argovia Pirates ist dieser St. Gallen Sieg gleichbedeutend, dass sie im Halbfinale auf ihre Angstgegner Bienna Jets treffen. Head Coach Robin Haas wird sich etwas überlegen müssen. Im zweiten Halbfinale spielen die Bears aus St. Gallen gegen die Lions aus Luzern. Beide Halbfinals werden am Samstag ausgetragen.

NLB im Überblick

DatumBegegnungZeit/ErgebnisseLeagueAustragungsort
Schaffhausen Sharks vs St. Gallen BearsNLB
Schaffhausen

Nationalliga C - Orks dürfen wieder nicht...

Die NLC wird in der Ostgruppe von den umstrittenen Entscheiden rund um die Glarus Orks bestimmt. Den Spartans wurde ein Sieg gegen die Orks zugesprochen – offensichtlich fand man kein Datum für das Nachholspiel. Die Orks gewinnen forfait gegen Emmen, das plötzlich zuwenige Spieler hat. Und wiederum andere Spiele konnten die Orks nicht spielen weil das Wetter nicht mitmachte. Schade. Somit stehen die Spartans und die Orks im Halbfinale und treffen dabei auf die Owls aus Lausanne (Glarus auswärts) und die Geneva Whoppers (Spartans, in Dübendorf). Auch diese Spiele stehen am 1. Juli um 18 Uhr an.

NLC im Überblick

Nachwuchsresultate

Bei den Junioren gab es einen 50:0 Sieg der Gladiators über die Argovia Pirates. St. Gallen holte in Thun einen 20:12 Sieg und Zürich liess Bern beim 55:0 keine Chance. Noch muss ein Spiel gespielt werden: Die Bern Grizzlies können auf der Grossen Allmend in Bern noch einmal gegen die Calanda Broncos antreten. Danach folgen in einer Woche die Playoffs mit den Paarung Basel gegen Zürich und Calanda gegen Thun.

Tabellen

Aktuelle Tabelle im Tippspiel

 

1. Stefano Giacometti 134
2. Simon Barmet 133
3. Nathanael Sutter 132
4. Thomas Hauri 127
5. Dennis Baumgartner 122

 

Klicke hier um dich für das Tippspiel zu registrieren.

Stellungnahme der Mercenaries zu den Vorwürfen von Val Gunn

Das heute publizierte Statement des ehemaligen Mercenaries Coach Val Gunn wirft Wellen. Weit über die Landesgrenzen hinaus zeigt man sich betroffen, teilweise gibt es „bestätigende“ Kommentare aber es gibt anscheinend auch zahlreiche Gegenmeinungen. Die wahrscheinlich entscheidende Äusserung kommt vom

Weiterlesen »

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Oder per Telefon