Swiss Bowl Preview Week 17 2022

SWISSBOWL PREVIEW

Swiss Bowl 36 - Grenchen 2022

Bern Grizzlies als klare Favoriten

Morgen Samstag können die Bern Grizzlies die Krone im Schweizer American Football erringen. Im Swiss Bowl 36 treffen sie in Grenchen auf die Titelverteidiger Calanda Broncos. Die Grizzlies, in diesem Jahr noch ungeschlagen, gelten als die klaren Favoriten und haben gemäss noch eine Rechnung offen. Im Interview mit Radio Neo1 ist Dominik Liechti, DL der Grizzlies sehr zuversichtlich:

„Wir sind noch fast motivierter als letztes Jahr! Wir haben noch eine Rechnung zu begleichen“.

Das Team habe sehr fokussiert trainiert, es werde darauf ankommen, dass man diszipliniert arbeite und wenig Strafen kassiere. Jeder im Team wolle diesen Titel. Das ganze Interview gibts hier.

Die Leistung der aktuellen Vizemeister mit dem gelben Bären auf dem Shirt war in diesem Jahr über die ganze Saison makellos. Kein Team konnte die Grizzlies besiegen, selbst wenn es eng wurde behielten sie die Nase vorn.

Es wäre für die Grizzlies nach 1989, 1995, 1996, 2007 und 2016 der sechste Titel. Den letzten Meistertitel holten sie übrigens am 9. Juli 2016 gegen die Calanda Broncos.

Der letzte Swiss Bowl Sieg der Grizzlies hier im Highlight Tape von 2016.

 

Ungewohnte Rolle für die Calanda Broncos

Die Gegner aus Chur, die erfolgsverwöhnten Calanda Broncos, gelten zum ersten Mal seit vielen Jahren nicht als Anwärter auf den Titelgewinn. Die Bündner mussten sich in beiden Partien gegen die Grizzlies geschlagen geben. Sie mussten auf diversen Positionen improvisieren und auf ältere Spieler und Rückkehrer zurückgreifen. Im Europacup blieben sie hinter den eigenen Erwartungen und in der Meisterschaft spulten sie das Pflichtprogramm ab – nicht immer solide, sie gewannen zwar alles, zeigten aber mehr Nerven als auch schon.

Aber sie wollen den fünften Titel in Serie holen. Die letzte Niederlage in einem Endspiel um die Schweizer Meisterschaft kassierten sie wie oben erwähnt vor 6 Jahren. Erik Rageth, Runningback-Legende der Bündner sagt in einem Interview: „Der Druck liegt ganz bei Ihnen, wir wollen ihre perfekte Saison kaputt machten.“ Und weiter: „Wir müssen unser A-Game zeigen.“ Rageth ist beeindruckt von der Berner Defense welche in diesem Jahr wirklich eine Macht ist. Die Berner haben 72 Gegenpunkte hinnehmen müssen. Die Verteidigung der Broncos hingegen war sogar schwächer als diejenige der Drittplatzierten Basel Gladiators.

Aber auch der Präsident der Broncos ist zuversichtlich, dass es für einen weiteren Titel reichen würde. Und wenn es dann doch nicht klappt: „Verlieren ist nie schön, aber auch keine Katastrophe“ so Sünderhauf im Interview mit der südostschweiz (Paywall)

Auch Head Coach Geoff Buffum ist im Gespräch mit GRHeute überzeugt, dass die Favoritenrolle den Bernern gehört. Sowas hat man von Buffum nicht häufig gehört. Aber er weist auch darauf hin, dass das Berner Team ein sehr starkes und diversifiziertes Team mit Spielern aus Genf, Lausanne, Biel, Basel und Winterthur hätte. Mit dem logischen Hinweis: „…besteht auch immer die Frage, wo diese im folgenden Jahr spielen werden – gerade wenn man schaut, was nächstes Jahr in der Schweiz passiert (Gründung der Helvetic Guards, Anm. d. Red“. Und er fügt an, dass der Druck deshalb auf den Grizzlies liege zu gewinnen, es sei die beste Chance seit langem um zu gewinnen. Das ganze Interview auf GRHeute gibt es hier.

 

Natürlich gehört auch zu diesem Spiel ein endzone-Tipp: Es wird ein enges Spiel, die Statistik spricht klar für die Grizzlies. Ob sie die Nerven behalten? Der endzone.ch-Tipp: Bern Grizzlies.

Livestream: Swiss Bowl 36 - Bern Grizzlies vs Calanda Broncos

Mein Swiss Bowl Tipp

Du musst registrierter Benutzer und angemeldet sein, um an diesem Tippspiel teilzunehmen.

Relegation NLA / NLB

Für einmal findet am Swiss Bowl das Relegationsspiel zwischen dem Letztplatzierten der NLA und dem Meister aus dem NLB-Finale statt. Die sehr seltsame Spielansetzung ist der sehr speziellen Spielplan-Gestaltung in diesem Jahr zuzuschreiben. Weil die U19-Junioren letzte Woche an der C-EM teilnehmen durften, stand ein Finalspiel der U19-Teams gar nicht zur Debatte. Diese Endspiele wurden beide vorgezogen und Ende Juni durchgeführt. Deshalb wurde früh im Jahr entschieden, dass das Relegationsspiel am selben Tag und am selben Ort wie der Swiss Bowl ausgetragen werden soll.

Für die Beteiligten Zurich Renegades ist die Rückkehr nach Grenchen umso härter. 2004 konnten sie in diesem Stadion einen Meistertitel gegen die Winterthur Warriors feiern. Danach standen sie noch dreimal im Finale. Zuletzt 2008: Gegen die Calanda Broncos. Die Zurich Renegades sind nicht mehr zu vergleichen mit dem Team aus den Anfängen der 2000er Jahre. Der Abstieg des ältesten noch existierenden Teams der Schweiz vor ein paar Jahren war der Tiefpunkt für die Zürcher. Nun müssen sie morgen quasi als Vorgruppe zum grossen Endspiel um ihren Verbleib in der NLA kämpfen. 

Zürich konnte in diesem Jahr genau ein Spiel gegen die Geneva Seahawks gewinnen. Die Renegades hatten in allen anderen Spielen kaum Chancen. Insgesamt kassierten sie 322 Gegenpunkte. Erzielt haben sie im Schnitt 11.7 Punkte pro Spiel. Damit waren sie nicht einmal das schwächste Team der NLA – die Seahawks brachten es nur auf 7 Punkte pro Spiel. 

Und ihre Gegner? Die St. Gallen Bears strotzen wahrscheinlich vor Selbstvertrauen. Die Ostschweizer konnten am vergangenen Wochenende vor eigenem Publikum (über 1000 Zuschauer) die Luzern Lions schlagen. 10:6 lautete der Schlussstand für die St. Galler, welche von 10 Meisterschaftsspielen 9 gewinnen konnten. Sie haben ganze 56 Gegenpunkte kassiert und liegen damit sogar noch unter den Grizzlies. Pluspunkte holten sie sich 19.3 pro Spiel, womit sie gegen die Renegades im Vorteil liegen könnten. Könnten, denn man darf nicht vergessen, dass es sich hier um zwei unterschiedliche Ligen handelt. Der Druck und die Geschwindigkeit aber auch die Physis ist in der NLA eine andere als in der NLB. Was nicht heisst, dass die St. Galler unterlegen wären, überhaupt nicht. Aber die Renegades mussten zehn Regular Season Spiele auf diesem Level spielen, mussten gegen Import-Spieler bestehen. Das hat das Team aus Zürich abgehärtet. Ihr Entscheid, den einen Amerikaner zu entlassen und auf einen zwar älteren aber dadurch sehr routinierten Amerikaner aus der Region zu zählen, war richtig. Ab diesem Wechsel zeigte das Spiel der Renegades einen Aufwärtstrend.

Trotzdem: Das Momentum liegt auf der Seite der St. Gallen Bears. Sie kommen euphorisiert aus dem NLB-Finale und wollen auch den nächsten Schritt machen. Die Renegades hatten ihr letztes Spiel am 26. Juni und mussten seither den Fokus behalten. Auch hier ist ein enges Spiel zu erwarten. Gewinnen werden am Schluss die Zurich Renegades.

Meine NLB Tipps

Du musst registrierter Benutzer und angemeldet sein, um an diesem Tippspiel teilzunehmen.

NLC-Finale

Langenthal Invaders vs Lugano Rebels

Wer hätte das gedacht: Die Lugano Rebels holen in Schaffhausen 7 Punkte und gewinnen gegen den bislang unangefochtenen Leader aus der Nordostschweiz. Die Enttäuschung über diese Niederlage war sehr gross in Schaffhausen. Man hat sich deutlich mehr erhofft und hat auch definitiv zu den Titelanwärtern für das NLC-Finale gehört. Nun steht an ihrer Stelle die Tessiner Mannschaft im Endspiel. In Langenthal treffen sie auf die Invaders welche ihrerseits die Dragons aus Emmen klar und deutlich mit 28:0 besiegen konnten. 

Das Spiel in Langenthal ist auf 14.00 Uhr angesetzt. Es wird eine klare Sache für die Invaders geben. Im letzten Aufeinandertreffen setzte es in Langenthal ein 48:6 für die Invaders ab – und das war erst vor knapp drei Wochen.

Der Sieger aus diesem Spiel dürfte direkt in die NLB aufsteigen. Ein Relegationsspiel gibt es nach dem Entscheid des Verbandsgerichts gegen die Geneva Whoppers nicht mehr. 

Meine NLC Tipps

Du musst registrierter Benutzer und angemeldet sein, um an diesem Tippspiel teilzunehmen.

Flag Football

Aktuelle Tabelle im Tippspiel

 

1. Nathanael Sutter 191
2. Grubel Beat 189
3. Livia Lemp 185
4. Agit Tekin 181
5. Stefano Giacometti 172

 

Klicke hier um dich für das Tippspiel zu registrieren.

TippSpiel Partner

Share this post

Die Zeitenwende im Sportbusiness

Nachhaltigkeit, Energieknappheit und Diversity betreffen auch den professionellen Sport. Diese Themen, sowie die Frage, ob Krypto-Sponsoren und Crowdfunding innovative Finanzierungsquellen sind, werden am 10. und

Weiterlesen »

Du möchtest endzone.ch unterstützen?

 

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Oder per Telefon