Preview Week 7-2022

Kopie von PreviewWeek6Blog

Nationalliga A - Classico in Chur - Warriors in Genf und Thun darf nach Zürich

Der Klassiker schlechthin – Calanda gegen Basel

Die Basel Gladiators haben erst zwei Spiele absolviert. Sie mussten gegen Calanda und gegen die Grizzlies ihre Hinspiele absolvieren und haben beide Partien verloren. Nun steht bereits das Rückspiel im Churer Windkanal an. Die Broncos mussten vor einer Woche in einem schwierigen Spiel in Bern als Verlierer vom Platz, sie sind trotzdem auf Rang 2 klassiert während die Basler aufgrund der wenigen Spiele und der negativen Bilanz auf dem zweitletzten Platz liegt. Der Schein trügt natürlich: Die Gladiators hatten noch keinen einzigen der vermeintlich einfacheren Gegner im Programm. Gut möglich, dass sie gegen schwächere Teams wie Zürich, Winterthur und Genf ihr volles Potenzial abrufen können. Sie hatten aber auch Zeit um sich auf das Spiel in Chur vorzubereiten. Calanda muss also gewappnet sein. 

Die Prognose: Calanda wird das Spiel gewinnen. Denkbar, dass es wieder eine ganz knappe Geschichte wird wie vor ein paar Jahren.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Link zum Livestream folgt

Geneva Seahawks gegen die Warriors

Diese beiden Teams konnten in diesem Jahr wirklich noch nicht zeigen, was sie eigentlich drauf hätten. Beide konnten je einen Sieg verbuchen, in beiden Fällen hiess das unterlegene Team Zurich Renegades. Deshalb dürften die Seahawks und die Warriors in etwa gleich stark einzuschätzen sein.  Die bisherigen Spiele der Genfer welche in deren Livestream übertragen wurden, konnten sicherlich keine Schönheitspreise gewinnen. Das gilt aber auch für die Warriors. Dazu kommt für die Winterthurer, dass die lange Anfahrt nach Genf die Batterien schon ein wenig anzapfen wird. 

Prognose: Es wird ein knappes Spiel. Die Warriors werden mit 2 Punkten Unterschied gewinnen. 

Stream folgt (falls verfügbar)

Zürich gegen Thun

Im Hinspiel kassierten die Zurich Renegades eine 34:0 Klatsche. Und nach der Niederlage vor einer Woche gegen die Warriors liegen sie abgeschlagen auf dem letzten Platz der Tabelle. Dies, während die Überraschungsmannschaft aus dem Berner Oberland noch kaum Schwächen gezeigt hat. Die Frage bleibt: Was können die Renegades anders machen um doch noch ins Spiel zurück zu finden? Wenn sie nun auch das Rückspiel gegen Thun verlieren, wird die Situation noch ungemütlicher am Tabellenende. Thun hingegen wird frei aufspielen können, sie haben die direkten Verfolger besiegen können und mussten sich nur von den beiden führenden Teams der Schweiz geschlagen geben.

Prognose: Die Thun Tigers werden sich den Sieg Nr. 4 problemlos holen. 

Meine NLA Tipps

Du musst registrierter Benutzer und angemeldet sein, um an diesem Tippspiel teilzunehmen.

Nationalliga B - Bleibt St. Gallen an der Spitze?

Am Samstagnachmittag gibt es in St. Gallen in unmittelbarer Nähe zum schwedischen Einrichtungshaus mehr als eine Veranstaltung. Die Bears haben den Kickoff ihres Spiels gegen die Whoppers geschickt auf 14.30 gelegt – so bleibt danach Zeit für den Wechsel ins grössere Stadion wo der frischgebackene Meister gegen den FCSG spielen wird. Football first. American Football natürlich!

In der Westschweiz kommt es zum Nachbarduell zwischen den Cardinals und den bislang unter den Erwartungen spielenden Bienna Jets. Mit grösster Wahrscheinlichkeit wird es nach diesem Spieltag auch in der NLB nur noch ein Team ohne Sieg geben. Ausser die Jets und Cardinals einigen sich auf Unentschieden.

Zu einem Leckerbissen wird es in Luzern kommen. Die Pirates werden bei den Lions zu Gast sein und versuchen, an den Luzernern vorbei auf den 2. Platz zu stürmen. Das wird keine leichte Aufgabe – für beide Teams. Wenn die Lions Angriffsmaschinerie läuft, werden die Pirates stark gefordert werden. Denn die Lions haben die aktuell stärkste Offense der NLB. Und die Pirates trotz Platz 3 den zweitschwächsten Angriff. 

Meine NLB Tipps

Du musst registrierter Benutzer und angemeldet sein, um an diesem Tippspiel teilzunehmen.

Nationalliga C - Emmen wird von Lugano gefordert - Wer bekommt die rote Laterne?

In Emmen werden am Sonntag die Lugano Rebels aufkreuzen. Die Dragons stehen zwar bislang ohne Verlustpunkt an der Spitze der Rangliste. Doch die Siege gegen die Cheetahs (Forfait) und die Ducks waren eher einfach, gegen Glarus und vor allem die Spartans aus dem Züribiet wurde es deutlich härter. Die Luganesi wurden zumindest von den Schaffhausen Sharks gefordert und konnten dort punkten. Für Emmen wird es also wirklich zum ersten Mal gefährlich.

Die eben angesprochenen Sharks werden es mit den Knights aus Neuenburg zu tun bekommen. Die Zeichen stehen auf einen Sieg für die Sharks.

Und im dritten Spiel am Sonntag wird dann die rote Laterne vergeben. Zwischen den sieglosen Cheetahs und Ducks wird es Punkte geben. Vielleicht kommt auch Zofingen aufs Tableau. Wie auch immer es ausgeht: Der Verlierer wird weiter zurückfallen und der Sieger wird an den Glarus Orks vorbeiziehen – bis zur nächsten Runde zumindest.

Meine NLC Tipps

Du musst registrierter Benutzer und angemeldet sein, um an diesem Tippspiel teilzunehmen.

Aktuelle Tabelle im Tippspiel

 

1. Agit Tekin 66
2. Angelo Gianluca Wiedemann 66
3. Gridiron Switzerland 66
4. Mathias Krebs 66
5. Nathanael Sutter 66

 

Klicke hier um dich für das Tippspiel zu registrieren.

TippSpiel Partner

Share this post

Review Week 9-2022

Nationalliga A: Basel mit Sieg über Genf Unsere Prognose war richtig: Basel konnte klar gegen Genf gewinnen. Aber wenn man Coach Haas in seiner wöchentlichen

Weiterlesen »

Du möchtest endzone.ch unterstützen?

 

Was möchtest du uns sagen?

Hinterlasse hier deine Nachricht und wir melden uns bei dir.

Oder per Telefon